BWI 2012 Umweltdatenbank

Mette, Tobias; Amberger, Hagen; Ahrends, Bernd; Benning, Raphael; Böhner, Jürgen; Danigel, Johanna; Dietrich, Helge; Gauer, Jürgen; Hafner, Silke; Heinz, Franziska; Janott, Michael; Kändler, Gerald; Mayer, Simon; Kawohl, Tobias; Meesenburg, Henning; Petzold, Rainer; Pieper, Andreas; Puhlmann, Heike; Riek, Winfried; Röder, Arno; Schmidt-Walter, Paul; Steinicke, Christian; Wallor, Evelyn; Wehberg, Jan; Wilpert, Klaus von; Wolf, Thilo; Zirlewagen, Dietmar; Kölling, Christian

Die BWI 2012 Umweltdatenbank ist eine Zusammenstellung von Umweltdaten für 26450 Inventurpunkte im 4x4km Grundnetz der deutschen Bundeswaldinventur (BWI). Sie besteht aus vier Datenbanken: (1) Standortseinheit und Leitprofil mit Horizontdaten (Bodentyp, Bodenphysik, Wasserhaushalt, Trophie/ Nährkraft u.a.) aus regionalen Standortskartierungen, (2) Bodeneigenschaften aus einem bundesweiten Regionalisierungsansatz mit Daten für die Tiefenstufen 0-30cm und 30-60cm, (3) Klimadaten 1961-2013 regionalisiert aus Wetterstationsdaten, 2011-2050 STARS Projektionen, 2011-2100 REMO Projektionen (Daten monatlich, saisonal, jährlich und mehrjährig aggregiert; Projektionen für MPI ESM ECHAM6 RCPs 2.6/4.5/8.5), und (4) Wasserhaushaltsdaten des Modell LWF Brook90 für standardisierte Fichten- und Buchenbestände basierend auf Bodenprofil- und Klimadaten 1961-2013 und 2011-2050 STARS-Projektionen (Daten monatlich, saisonal, jährlich und mehrjährig aggregiert). Ziel der BWI-Umweltdatenbank ist die Nutzbarmachung der BWI-Daten für Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Umweltparametern und Baumartenvorkommen, -mischung, -vorrat, -wachstum etc. Die BWI-Umweltdatenbank wurde im Projekt „Waldproduktivität – Kohlenstoffspeicherung – Klimawandel“ (WP-KS-KW) erstellt. Das Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Waldklimafonds durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

The NFI 2012 environmental data base is a collection of environmental data for 26450 inventory points in the 4x4km base grid of the German National Forest Inventory (germ. Bundeswaldinventur BWI). It consists of four separate data bases: (1) site unit and characteristic soil profile with data for horizons (soil type, physics, water, fertility a.o.) from regional site mapping, (2) soil characteristics from comprehensive geostatistical regionalisation with data for layers (0-30cm and 30-60cm), (3) climate data 1961-2013 regionalization from weather station data, 2011-2050 STARS projections, 2011-2100 REMO projections (data monthly, seasonal, yearly and multiyearly aggregated, projection for MPI ESM ECHAM6 RCP 2.6/ 4.5/ 8.5), and (4) water balance from LWF Brook90 model for standardised spruce and beech stands based on the soil profile and climate data 1961-2013 and 2011-2050 STARS projections (data monthly, seasonal, yearly and multiyearly aggregated). Purpose: Facilitation of the NFI data for research on relations between environmental parameters and tree species distribution, mixture, yield, growth etc. The NFI data base was elaborated in the frame of the project „forest productivity – carbon sequestration – climate change“ (German abbr.: WP-KS-KW). The project was funded by the forest climate funds of the federal ministry of food and agriculture (BMEL) and the ministry of environment, nature conservation, building and nuclear safety (BMUB).

Inhalt

Zitieren

Zitierform:

Mette, Tobias / Amberger, Hagen / Ahrends, Bernd / et al: BWI 2012 Umweltdatenbank. Göttingen 2018. Open Agrar Repositorium.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export