Der Kiefernholznematode Bursaphelenchus xylophilus – eine Gefahr auch für deutsche Kiefern?

Schröder, Thomas GND; Hoppe, Björn GND; Schrader, Gritta GND

Der Kiefernholznematode Bursaphelenchus xylophilus führt an Kiefern (Pinus spp.) zur sogenannten Kiefemwelke. Seit 1999 tritt dieser Schadorganismus auch in der EU in Portugal auf. Seine Ausbreitung zwischen Wirtsbäumen erfolgt primär durch Vektorkäfer der Gattung Monochamus. Im ungünstigsten Fall sterben befallene Bäume noch im Infektionsjahr ab. In Deutschland sind Wirtsbaumarten und Vektorkäfer vorhanden, sodass sich der Nematode nach einer Einschleppung etablieren könnte, ohne dass es aufgrund der aktuellen klimatischen Gegebenheiten zu Schäden kommt. Die im Rahmen des prognostizierten Klimawandels vorhergesagte Temperaturerhöhung von mindestens 1,5 °C innerhalb der nächstenJahrzehnte erhöht die Anfälligkeit von Kiefern, sodass es dann auch in Deutschland zur Ausbildung der Kiefernwelke kommen kann.

The pine wood nematode, Bursaphelenchus xylophilus, causes the so-called pine wilt disease to pines (Pinus spp.). Since 1999, this harmful organism also occurs in the EU in Portugal. Its spread to new host trees is primarily linked to vector beetles of the genus Monochamus. In the worst case, infested trees die in the year of infestation. In Germany, host tree species and vector beetles are present, so that the nematode could establish after introduction, without causing damage for now due to current climatic conditions. However, the predicted increase in temperature of at least 1,5°C within the next decades increases the susceptibility of pines, so that pine wilt disease may occur in Germany as weil.

Files

Cite

Citation style:

Schröder, Thomas / Hoppe, Björn / Schrader, Gritta: Der Kiefernholznematode Bursaphelenchus xylophilus – eine Gefahr auch für deutsche Kiefern?. 2020.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export