Fortschritte bei der Entwicklung von welkeresistentem Johanniskraut (Hypericum perforatum L.)

Kästner, Ute GND; Scholze, Paul; Pank, Friedrich

Die durch Colletotrichum cf. gloeosporioides hervorgerufene Welke kann erhebliche Ertragsausfälle im Johanniskrautanbau verursachen. Das Ziel der Untersuchungen war die Evaluierung verschiedener Johanniskraut-Akzessionen mit nachfolgender Entwicklung von Linien mit einem hohen Gehalt an pharmazeutisch wertvollen Inhaltsstoffen und Welkeresistenz, die für die Kombination mehrerer angestrebter Merkmalsausprägungen durch Kreuzung verwendet werden können. Eine Sammlung von 139 Akzessionen wurde in Freilandversuchen von 1999 bis 2002 evaluiert. Ausgangsmaterial für die Entwicklung welkeresistenter Linien waren Populationen mit deutlich vermindertem Welkebefall. Die Linienentwicklung erfolgte durch Resistenztests im Gewächshaus und im Feldversuch, wobei die Sorte 'Topaz' und eine Population mit hoher Welkeanfälligkeit als Standards genutzt wurden. Der Anteil von Pflanzen ohne Schadsymptome erstreckte sich in Abhängigkeit von der Population in Gewächshaustests von 0 bis 100%. Nach dreimaliger Selektion und zweimaliger Inzucht erreichten sechs Linien im Feldversuch einen gegenüber 'Topaz' signifikant geringeren Welkebefall. Durch die angewandten Methoden wurde ein deutlicher Selektionsfortschritt erzielt. Die besten Linien wiesen zum Zeitpunkt der Erntereife einen Welkebefa/1 von 0 bzw. 0,8% gegenüber dem Standard 'Topaz' auf.

The wilt disease of St. John's wart induced by Colletotrichum cf. gleosporioides can cause considerable yield lasses. The aim of investigations was the evaluation of different accessions of Hypericum perforatum L. and a subsequent development of lines with a high amount of pharmaceutically important constituents and wilt resistance which can be used for combining several aspired characteristic expressions by crossing. A collection of 139 accessions was evaluated in field experiments from 1999 to 2002. Populations with significantly reduced wilt infestation were used for the development of wilt resistant lines. The line development was completed by tests for resistance in the glasshouse and in field experiments using the cultivar 'Topaz' and a population with high wilt susceptibility as standards. In the glasshouse, the share of symptomless plants ranged between O and 100% depending on the population. Six lines showed significantly less wilt infestation in comparison with the standard 'Topaz' in the field experiment after three selection steps and two inbreeding cyc/es. A considerable selection response has been achieved by the methods used. The wilt infestation of the best lines amounted to only O and 0. 8% respectively at harvest stage in comparison to the standard 'Topaz'.

Files

Cite

Citation style:

Kästner, Ute / Scholze, Paul / Pank, Friedrich: Fortschritte bei der Entwicklung von welkeresistentem Johanniskraut (Hypericum perforatum L.). 2004.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export