PFEIL – Programm zur Förderung im ländlichen Raum 2014 bis 2020 in Niedersachsen und Bremen : Umsetzung der Europäischen Innovationspartnerschaften im Rahmen des ersten Calls

Reiter, Karin GND

Berichtet werden 14 EIP-Projekte, die im Rahmen des ersten Calls bewilligt wurden. Übergeord-netes Ziel der EIP-Förderung in Niedersachsen/Bremen ist die langfristige Stärkung der Wettbe-werbsfähigkeit der Land- und Ernährungswirtschaft unter expliziter Berücksichtigung der spezifi-schen Herausforderungen der in den beiden Bundesländern ansässigen Landwirtschaft. Die För-derhöhe der Projekte streut zwischen 167.000 bis 1.127.000 Euro und beträgt im Mittel knapp 600.000 Euro. Für den Förderzeitraum 2014 bis 2020 sind insgesamt 17,5 Mio. Euro für die EIP-Projektförderung eingeplant, dies entspricht knapp 1 % der öffentlichen ELER-Mittel. Das im Rahmen des ersten Calls bewilligte Finanzvolumen beläuft sich auf rd. 8,4 Mio. Euro. Die zahlenmäßige Verteilung der Projekte auf die Herausforderungen, deren Lösung notwendig erscheint, um die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Ernährungswirtschaft zu stärken bzw. zu erhalten, ist wie folgt: Fünf EIP-Projekte sind dem Themenfeld ressourcenschonender und artge-rechter Produktionssysteme der Tierhaltung zuzuordnen, fünf Projekte widmen sich dem res-sourcenschonenden Management von Nährstoffen- und Pflanzenschutz, ein Projekt der Verbes-serung der Treibhausgasbilanz durch Anpassung von landwirtschaftlichen Bewirtschaftungssys-temen. Drei OG erproben Wertschöpfungsketten zur Verbesserung der Treibhausgasbilanz, Bio-diversität, Ressourceneffizienz oder Lebensmittelsicherheit. Die inhaltliche Ausrichtung der Pro-jekte ist breit. 13 Projektideen beschäftigen sich mit Prozessinnovationen, eine stellt eine Organi-sationsinnovation dar. Kein EIP-Projekt hat die Schaffung eines neuen Produktes zum Ziel, wenn-gleich zwei Projekte auf Forschungsprojekte aufsatteln, die mit Produktpatentierungen endeten...

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Reiter, Karin: PFEIL – Programm zur Förderung im ländlichen Raum 2014 bis 2020 in Niedersachsen und Bremen : Umsetzung der Europäischen Innovationspartnerschaften im Rahmen des ersten Calls. Braunschweig 2018. Thünen-Institut für Ländliche Räume.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export