Die Vorkommen der Flaum-Eiche und ihrer Hybriden nördlich der Alpen

Kätzel, Ralf; Kamp, Thomas; Höltken, Aki Michael; Becker, Frank; Riederer, Helmut Josef; Schröder, Jens

Die Flaum-Eiche (Quercus pubescens Willd.) ist eine in Deutschland seltene Baumart, deren Bestände hier die nördliche Grenze ihres natürlichen Verbreitungsgebietes bilden. Von 2010 bis 2013 wurden ihre Vorkommen nach einheitlichen Kriterien und Methoden bundesweit erfasst. Es wurden 26 Vorkommen mit einer Gesamtzahl von etwa 14.500 Individuen über alle Entwicklungsstufen kartiert. Die Flächengröße der untersuchten Vorkommen reicht von 0,5 bis 38 ha bei einem Median von 2,6 ha. Ein inselartiges Vorkommen im polnischen Naturschutzgebiet Bielinek (Unteres Odertal) wurde in die Betrachtung einbezogen. Nach Populationsgröße, Altersstruktur und Vitalität liegen die Verbreitungsschwerpunkte der Flaum-Eiche mit hoher in-situ-Erhaltungsfähigkeit im südwestlichen Baden-Württemberg. Benannte Vorkommen in anderen Regionen konnten nicht aufgefunden oder auf Grund von Bastardisierung mit Trauben-Eiche nicht bestätigt werden. Für den größten Teil der Populationen wurden mit DNA-Markern Artintegrität und genetische Variabilität untersucht. Die ermittelten genetischen Diversitätsunterschiede zwischen den Vorkommen sowie die gegenüber Stiel- und Trauben-Eichen-Populationen hohen Differenzierungswerte lassen vermuten, dass Drifteffekte aufgrund reproduktiver Isolation gekoppelt mit geringen effektiven Populationsgrößen die bestandesgenetischen Strukturen stark geprägt haben. Mit Hilfe Genotyp-basierter Clusteranalysen wurden drei deutsche Bestände sowie das polnische Vorkommen als artreine und zwei weitere als nahezu artreine Vorkommen eingeschätzt. Die anderen Bestände waren mit Hybriden und/oder Trauben-Eichen durchsetzt.

Pubescent oak (Quercus pubescens Willd.) is a rare tree species in Germany. Its populations here mark the northern border of its natural range in Europe. A nationwide inventory of all Q. pubescens populations was carried out from 2010 to 2013 following standardised methods and criteria. 26 spatially separate occurrences with a total of 14,500 individuals of all ages could be identified. Population areas range from 0.5 to 38 ha with a median of 2.6 ha. Analyses included a population in the Polish nature reserve „Bieliniek“ in the Oder river valley. Regarding age structure, vitality, and abundance, the regions with the highest in-situ „maintainability“ are located in the Southwest of Baden- Wuerttemberg. Populations in other regions could either not be found or consisted of hybrids and other Quercus species. DNA markers were applied in most of the populations in order to assess their taxonomic status and genetic diversity. Diverging values of genetic diversity and high genetic differentiation compared to populations of Q. petraea and Q. robur indicate that genetic drift has strongly affected genetic structures due to reproductive isolation and small effective population sizes. As a result of genotype-based clustering methods, only three German and the Polish population in Bielinek proved to be pure while two other stands were classified as almost pure Q. pubescens. All other analyzed populations turned out to include considerable numbers of hybrids and/or Sessile oak.

Preview

Cite

Citation style:

Kätzel, Ralf / Kamp, Thomas / Höltken, Aki / et al: Die Vorkommen der Flaum-Eiche und ihrer Hybriden nördlich der Alpen. 2014.

Rights

Use and reproduction:

Export