Untersuchungen zur Verdaulichkeit von Tiermehlen beim Schwein

Berk, Andreas; Schulz, Edgar

Gegenwärtig genutzte Verdauungswerte für die Rohnährstoffe in Tiermehlen, wie sie auch in den DLG-Futterwerttabellen "Schweine" (1991) aufgeführt sind, unterscheiden sich z. T. erheblich von vorherigen Angaben. Dies hat u.a. zur Folge, daß der damit errechnete Gehalt an umsetzbarer Energie in diesen Futtermitteln geringer ist als bei früheren Aussagen. Mit der vorliegenden Arbeit wurde die Verdaulichkeit der Rohnährstoffe in Tiermehlen aus deutschen TBA untersucht. Hierzu wurden vier Tiermehle, die durch ihren unterschiedlichen Proteingehalt die im Handel üblichen "Typen" repräsentieren, in die analytischen und tierexperimentellen Arbeiten einbezogen. Neben der Bestimmung des Rohproteins erfolgte die der Aminosäuren, des Rohfettes, der Rohasche und des Brennwertes. Mit Hilfe von Differenzversuchen wurde die Verdaulichkeit der Rohnährstoffe ermittelt. Für das Protein wurde eine Verdaulichkeit von 83 % bis 86 % ermittelt und für die Rohfettverdaulichkeit Werte von 67 %, 82 % und 90 %, die mit dem Fettgehalt in den einzelnen Tiermehlen anstiegen. Die hohe Verdaulichkeit, verbunden mit den Rohnährstoffgehalten, ergaben einen hohen Energiegehalt in allen Tiermehlen, verglichen mit den vorliegenden DLG-Tabellenwerten (1991).

Cite

Citation style:

Berk, Andreas / Schulz, Edgar: Untersuchungen zur Verdaulichkeit von Tiermehlen beim Schwein. 1994.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export