Forstbetrieblicher Kennzahlenvergleich Deutschland - Österreich - Schweiz

Bürgi, Patric; Sekot, Walter; Ermisch, Nils GND; Pauli, Bernhard; Möhring, Bernhard; Toscani, Philipp

Die forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetze der sogenannten DACH-Region (Deutschland [D], Österreich [A] und Schweiz [CH]) haben eine lange Tradition, die bis in die 1950er-Jahre zurückreicht. Aufgrund unterschiedlicher Konzepte und Definitionen sind die nationalen Ergebnisse allerdings nicht direkt miteinander vergleichbar. Die DACH-Initiative verfolgt deshalb das Ziel, eine bessere Vergleichbarkeit zwischen den nationalen Datensätzen herzustellen und aus dem Kennzahlenvergleich Schlussfolgerungen für die Branche zu ziehen. In einem ersten Schritt wurden Unterschiede zwischen den länderspezifischen Kennzahlendefinitionen identifiziert und in einem zweiten Schritt soweit wie möglich ausgeglichen. Eine im Anschluss durchgeführte Kennzahlenanalyse zeigt, dass bestimmte forstbetriebliche Kennziffern der DACH-Testbetriebsnetze vergleichbar gemacht und die Auswirkungen der teilweise unterschiedlichen Rahmenbedingungen dargestellt werden können. Ein Kennzahlenvergleich über die Jahre 2008 bis 2013 zeigt, dass die deutschen und österreichischen Forstbetriebe kontinuierlich Gewinne in der Waldbewirtschaftung erzielen. Im Gegensatz dazu ist die Waldbewirtschaftung in der Schweiz trotz umfangreichen Förderungen und Abgeltungen defizitär. Die Gründe dafür liegen bei den teils markant höheren Kosten in den Kostenstellen Holzernte, Waldbau und Walderschliessung, die zum Teil auf höhere Lohnkosten und insbesondere auf eine höhere operative Personaldichte zurückzuführen sind.

Files

Cite

Citation style:

Bürgi, Patric / Sekot, Walter / Ermisch, Nils / et al: Forstbetrieblicher Kennzahlenvergleich Deutschland - Österreich - Schweiz. 2016.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export