Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Milchkühen im ökologischen Landbau interdisziplinär betrachtet - eine (Interventions-) Studie zu Stoffwechselstörungen und Eutererkrankungen unter Berücksichtigung von Grundfuttererzeugung, Fütterungsmanagement und Tierhaltung

Im Mittelpunkt des Projektes stand die Stoffwechsel- und Eutergesundheit von ökologisch gehaltenen Milchkühen im prä- und peripartalen Zeitraum sowie in den ersten 100 Laktationstagen und deren Beeinflussung durch die Futter- und Nährstoffversorgung und die Haltungsumwelt im umfassenden Sinn. In einer bundesweiten Feldstudie auf 106 ökologisch wirtschaftenden Milchviehbetrieben erfolgten Erhebungen mit dem Ziel einer Risikomodellierung zu Stoffwechsel- und Eutererkrankungen. Vor diesem Hintergrund wurden die Produktionssysteme von der Pflanzenzusammensetzung im Grünland und im Ackerfutter über die Grobfutterproduktion, Futterqualität und Rationsgestaltung, Haltungsumwelt bis hin zur Tiergesundheit und Milchqualität analysiert, um hier einzelbetriebliche Risikoeinschätzungen vorzunehmen, Optimierungspotenziale aufzuzeigen und Handlungsempfehlungen abzuleiten, die anschließend betriebsindividuell implementiert wurden. Die Effektivität des so geschaffenen präventiv orientierten Tiergesundheitsmanagements wurde anhand der Entwicklung ausgewählter Kennzahlen der Euter- und Stoffwechselgesundheit geprüft. Es konnte gezeigt werden, dass sich mit dieser Vorgehensweise auch unter Praxisbedingungen die Tiergesundheitssituation signifikant verbes-sern lässt. Die Feldstudie wurde mit experimentellen Untersuchungen ergänzt, die sich speziellen Fragen der Analyse von nXP in Grasprodukten, des Kraftfuttereinsatzes, der Wahl der geeigneten Rasse, dem Infektionsgeschehen, der Nutzung von Haltungstechniken im Fütterungsmanagement und der Verbesserung der Grasnarbe widmeten. Die im Projekt generierten, aufgrund ihrer Ableitung aus der Praxis widerspruchsarmen Erkenntnisse wurden über vielfältige Formen des Wissenstransfers an die Akteure in der Ökologischen Milchviehhaltung vermittelt. Ein Merkblatt zur Euter- und Stoffwechselgesundheit bei Biomilchkühen und ein modular aufgebautes Wissenstransferkonzept wurden erarbeitet, um die Projektergebnisse nachhaltig nutzen zu können.

This project focused on the development for metabolic disorders and udder health in organic dairy farms and to validate this approach trough an interdisciplinary on-farm intervention study. Thus, the project consisted of two parts: The main part was a nationwide field survey on 106 German farms and this was complemented by experimental studies carried out on research stations. The whole project considered production systems and plant composition of feed from grassland and ley farming, composition of feed rations, feed quality, housing conditions and milk quality and their relationship to the metabolic and udder health situation on the farms. Scientists of different disciplines estimated the individual risks of each participating farm, identified the potential for improvement and deduced recommendations, which were implemented afterwards. The effectiveness of this prevention-orientated herd health management was verified using key figures of metabolic and udder health. It could be shown that by this approach the status of animal health can be improved also under practical conditions. The experimental studies concerned the analysis of protein in feedstuff, the amount of concentrate feed, appropriate breeds for organic dairy farming, intramammary infections, the use of selection gates to allow group feeding in small dairy herds, and the improvement of grassland. The gained results were disseminated using different kinds of knowledge transfer like local workshops addressing farmers and practitioners as well as scientific conferences. A compendium of metabolic and udder health in organic farming and a modular knowledge transfer concept were developed for further use of the project results.

Preview

Cite

Citation style:

Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Milchkühen im ökologischen Landbau interdisziplinär betrachtet - eine (Interventions-) Studie zu Stoffwechselstörungen und Eutererkrankungen unter Berücksichtigung von Grundfuttererzeugung, Fütterungsmanagement und Tierhaltung. Trenthorst 2011. Thünen-Institut für ökologischen Landbau.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export