Article CC BY 4.0
refereed
published

Kultivierte Wildpflanzenmischungen zur Erzeugung von Biomasse – Beschreibung ihres botanischen Erscheinungsbildes als Grundlage zur Beurteilung möglicher ökologischer Potentiale

Affiliation
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Landschaftsökologie, Münster, Deutschland
Paltrinieri, Sabine

Förderinstrumentarien des Erneuerbare-Energien-Gesetzes haben zu einer starken Zunahme der Maisanbaufläche, insbesondere in Gebieten mit einer hohen Dichte von Tiermastanlagen, geführt. Auch mit mehrjährig angebauten Wildpflanzenmischungen wird Biomasse zur Vergärung in Biogasanlagen erzeugt. So kann CO2-neutral Energie gewonnen werden, und gleichzeitig Biodiversität gesteigert, das Habitatangebot verbessert und die Resilienz der Landschaft erhöht werden. Die vorgelegte Arbeit beschreibt die botanische Situation auf den im „Projekt GrünSchatz“ kartierten Wildpflanzenflächen während der drei kartierten Standjahre. Mit Hilfe von Zeigerwerten nach Landolt werden die entstehenden Standortbedingungen beschrieben. Potentiale bieten diese Kulturen unseren Ergebnissen zufolge aufgrund ihrer hohen Wärme- und Trockenheitstoleranz, der Fähigkeit Bodenfeuchtkapazität zu halten sowie Stickstoff zu binden und Humus zu akkumulieren. Die Erhöhung der Artenvielfalt geht mit einem für landwirtschaftliche Kulturen ungewöhnlich hohem Blütenangebot einher.

Promotional measures of the Renewable Energy Act have led to a strong increase in maize cultivation area, especially in areas with a high density of animal fattening farms. Biomass for fermentation in biogas plants can also be produced with perennially cultivated wild plant mixtures. In this way, energy can be produced in a CO2-neutral way, and at the same time biodiversity can be increased, habitat availability improved and the resilience of the landscape is enhanced. The presented work describes the botanical situation on such a wild plant area during the three stand years mapped. With the help of pointer values according to Landolt, the resulting biotopes are described. According to our results, these crops offer potential due to their high heat and drought tolerance, the ability to retain soil moisture capacity as well as to bind nitrogen and accumulate humus. The increase in biodiversity is accompanied by an – for agricultural crops – unusually high blossom supply.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

License Holder: Die Autorin 2023

Use and reproduction: