Analyse der Handels- und Agrarpolitik: Die Milchsektoren von Ghana und Senegal

Knappe Wasserressourcen und ungünstige klimatische Bedingungen erschweren die heimische Milcherzeugung in Ghana und im Senegal. • Eine Beschränkung der Einfuhren würde das Angebot und Zugänglichkeit von Milcherzeugnissen stark reduzieren. • Im Senegal haben Projekte zur Verbesserung der Genetik durch künstliche Besamung die Milchproduktion um 80.000 Tonnen im Jahr 2018 erhöht. • In Ghana spielt der Milchsektor in der Wirtschaftsplanung und der Agrarpolitik kaum eine Rolle.

Preview

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction: