„LABEL-FIT – Schweinehaltung fit für das Tierschutzlabel“ : Teil 4 : Aromatisierte Strohpellets zur Steigerung der Beschäftigungsdauer von Schweinen

Schweine sind sogenannte Makrosmaten, was bedeutet, dass sie einen sehr gut ausgeprägten Geruchs- und Geschmackssinn besitzen. In der freien Wildbahn nutzen Schweine ihren Geruchssinn, um ihre Umwelt zu erkunden, ihre Artgenossen zu erkennen, aber auch zur Futtersuche. Somit ist der Geruchssinn ein wichtiger Bestandteil des sogenannten Explorationsverhaltens, auf das bereits in den vorausgehenden Beiträgen (Artikel 2 und 3) eingegangen wurde. Schweine werden oft in einer reizarmen Umwelt gehalten, in der das arttypische Explorationsverhalten (z.B. wühlen, riechen oder tasten) nicht ausreichend ausgeübt werden kann. Um den Schweinen das Wühlen, Riechen und Tasten zu ermöglichen, empfiehlt sich der Einsatz von Beschäftigungsmaterialien. Hierbei eignen sich organische Beschäftigungsmaterialien in Bodennähe besonders gut. Außerdem kann durch den Einsatz geeigneter Beschäftigungsmaterialien neben der Steigerung der Beschäftigungsdauer auch das Risiko für Schwanzbeißen reduziert werden.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved