Article CC BY 4.0
refereed
published

Die Kontrolle von Blattläusen als Schadinsekten – Von chemischem Pflanzenschutz bis pflanzlicher Resistenz

GND
137978146
Affiliation
Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Resistenzforschung und Stresstoleranz, Deutschland
Will, Torsten;
GND
1059141795
Affiliation
Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Resistenzforschung und Stresstoleranz, Deutschland
Schliephake, Edgar

Blattläuse sind aufgrund ihres massenhaften Auftretens, verbunden mit direkten Saugschäden und ihrer Fähigkeit, Viren zu übertragen, wichtige Schadinsekten. Entgegen dem belegten Rückgang der Insektenvielfalt in der Agrarlandschaft, sind Blattläuse von diesem Trend offenbar weniger betroffen und zeigen in Saugfallen konstante oder sogar steigende Zahlen. Lange Zeit konnten Blattläuse mit hoher Effizienz durch den Einsatz von chemischen Insektiziden bekämpft werden. Verschiedene Gründe (gesellschaftspolitische Akzeptanz sowie die Ausbreitung von Insektizidresistenzen) führen jedoch zu einer Einschränkung des Einsatzes chemischer Insektizide und damit zu der Notwendigkeit, Werkzeuge für alternative Strategien zu entwickeln. Das Konzept des Integrierten Pflanzenschutzes beinhaltet verschiedene alternative Ansätze zur Schädlingsbekämpfung, z. B. Pflanzenresistenzen, für die es bereits mehrere Anwendungsbeispiele im Feld gibt. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten des Blattlausmonitorings sowie Beispiele für den Einsatz neuer Züchtungsmethoden (Genome Editing) und neuer dsRNA-basierter Insektizide diskutiert.

Aphids are important insect pests due to their mass occurrence combined with direct feeding damage and their ability to transmit viruses. Contrary to the documented decline in insect diversity, aphids are apparently less affected by this trend, showing constant or even increasing numbers. For a long time, aphids could be controlled with a high efficiency by the use of chemical insecticides. However, various reasons (socio-political acceptance as well as spread of resistance) lead to a restriction of the use of conventional chemical insecticides and thus to the need to develop tools for alternative strategies. The concept of Integrated Pest Management provides various alternative approaches for pest control, e.g., plant resistance and several examples for prototypic field applications exist. In addition, the possibilities of aphid monitoring as well as examples of the use of new breeding methods (genome editing) and new dsRNA-based insecticides are discussed.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

License Holder: Der Autor/Die Autorin 2021.

Use and reproduction: