EU-Mercosur-Abkommen: Folgen für den Agrar- und Ernährungssektor

Pelikan, Janine GND; Döbeling, Tatjana GND

Das Handelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten lässt das Bruttoinlandsprodukt auf beiden Seiten des Atlantiks wachsen – wenn auch nur gering. • Die EU verzeichnet Produktionssteigerungen im Industriesektor, die Mercosur-Staaten hingegen im Agrar- und Ernährungssektor. • „Sensible“ EU-Agrarprodukte wie Rindfleisch, Geflügel und Zucker bleiben nach vollständiger Umsetzung des Abkommens weiterhin geschützt, und es kommt nur zu geringen Produktionsrückgängen.

Preview

Cite

Citation style:

Pelikan, Janine / Döbeling, Tatjana: EU-Mercosur-Abkommen: Folgen für den Agrar- und Ernährungssektor. Braunschweig 2020. Thünen-Institut für Marktanalyse.

Rights

Use and reproduction:

Export