Bioökonomie im Spiegel der Bevölkerung

Zander, Katrin GND; Hempel, Corinna GND; Will, Sabine GND

Die Bioökonomie wird als wichtiger Beitrag für eine Zukunft diskutiert, in der es gelingt, ökonomische Belange mit den planetaren Grenzen zu vereinen. Die erforderlichen Transformationsprozesse erfordern eine breite gesellschaftliche Akzeptanz. Vorliegender Beitrag untersucht auf Basis einer Online-Begragung die Einstellungen der Bevölkeruung zur Bioökonomie und ermittelt mit Hilfe von Faktor- und Clusteranalysen Gruppen mit in sich homogenen Einstellungen zur Bioökonomie. Während 62% einen Wandel zu einer biobasierten Wirtschaft unterstützen, sich allerdings in technologiaffin und -ablehnend unterscheiden, sehen 38% keine Notwendigkeit einer zunehmenden Nutzung biobasierter Ressourcen. Die Ergebnisse zeigen, dass das Bewusstsein für die Notwendigkeit eines Wandels unserer Rohstoffbasis nur bei einem Teil der Bevölkerung ausgebildet ist. Folglich müssen Maßnahmen zugunsten einer gesellschaftlichen Transformation hin zu einer Bioökonomie offen kommuniziert und klar begründet werden.

Files

Cite

Citation style:

Zander, Katrin / Hempel, Corinna / Will, Sabine: Bioökonomie im Spiegel der Bevölkerung. 2020.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export