Räumliche und zeitliche BVD-Befund­datenanalysen in Mecklenburg-Vorpommern (2008–2014)

Rebentisch, Doreen; Hüttner, Klim; Schirrmeier, Horst GND; Starke, Alexander

Aus dem Managementsystem des Landeslabors (LIMS) Mecklenburg-Vorpommern wurden die Befunddaten zu Boviner Virusdiarrhoe (BVD) von mehr als 1,2 Mio. Rindern der Jahre 2008–2014 ausgewertet. Die Daten umfassten 2166 Nachweise von BVD-Virus (BVDV) von 1437 Rindern in 183 Rinderbetrieben bzw. 547 persistent infizierte (PI) Tiere aus 115 Betrieben. Letztere verteilten sich auf 83 Milchvieh- und 32 Mutterkuhbetriebe im Land. 72 % der PI-Tiere waren weiblichen Geschlechts mit einem durchschnittlichen Untersuchungsalter von 196 Tagen (Median 68 d); bei Männlichen 61 d/10 d. PI-Tiere wurden minimal zwei Wochen vor, maximal 898 Tage nach Befundzugang und mit einem Zentralwert von 32 Tagen aus den Betrieben entfernt. Kumulativ wurden 25 % (n = 136) der 547 Virämiker innerhalb der ersten sieben Tage, 83 % (n = 452) innerhalb von 30 Tagen und 95 % (n = 519) innerhalb von 100 Tagen nach Zweitbefund entfernt. Die verbleibenden 5 % (n = 26) Virusausscheider verblieben teils Jahre in den Betrieben. Die Risikoparameter Nutzungsart, Geschlecht, Region und Jahr waren in der uni- und multivariaten Analyse von BVDV- und PI-Tieren signifikant assoziiert mit deren Untersuchungsalter und Verbleib. Die Analysen verdeutlichen die Konsequenzen eines unzureichenden Rechtsrahmens und damit einer verzögerten nationalen BVD-Bekämpfungsstrategie in Deutschland, die nach 22 Jahren nunmehr in die Phase der BVD-Endsanierung übergeht.

Bovine viral diarrhea (bvd) data from more than 1.2 million cattle covering the years 2008–2014 were extracted from the management system of the state laboratory (LIMS) Mecklenburg-Vorpommern (MV), including 2166 BVD-virus (bvdv) records from 1437 cattle in 183 farms and 547 persistently infected (pi) animals from 115 farms, respectively. The latter were distributed among 83 dairy- and 32 beef farms covering the whole country. Seventy-two percent of pi animals were female with an average test age of 196 days (median 68d); in males 61d/10d. Pi animals were removed from the farms at a minimum of two weeks before, and a maximum of 898 days after second positive bvdv testing, on average after 32 days. Cumulatively, 25% (136) of the 547 pi-animals were removed within the first seven days, 83% (452) within 30 days, and 95% (519) within 100 days of second finding. The remaining 5% (26) virus carriers remained on the farms for years. In the uni- and multivariate analysis, the risk parameters of herd type, sex, county and year were significantly associated with the age at which they were examined and the whereabouts of bvdv and pi animals. The analysis highlights the consequences of an inadequate legal framework, and thus a delayed national bvd control strategy in Germany, which, after 22 years, has now passed into the phase of final bvd eradication.

Preview

Cite

Citation style:

Rebentisch, Doreen / Hüttner, Klim / Schirrmeier, Horst / et al: Räumliche und zeitliche BVD-Befund­datenanalysen in Mecklenburg-Vorpommern (2008–2014). 2020.

Rights

Use and reproduction:

Export