Die Branche hat die „Herausforderung Pyrrolizidinalkaloide“ in Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen konstruktiv angenommen

Pfeiffer, Thomas; Heuberger, Heidi

Nachdem Pyrrolizidinalkaloide (PA) in Tees, Kräutern und Arzneipflanzen als Kontaminanten nachgewiesen worden waren, setzten sich alle Akteure der Branche dafür ein, das Risiko der PA-Kontamination zu verringern. Auf der Basis von Risikoanalysen wurden mögliche Eintragswege der PA-haltigen Unkräuter identifiziert. In verschiedensten Veranstaltungen informierten sich Landwirte und Verarbeiter über Ursachen und Maßnahmen zur Risikominderung. Forschungsprojekte zur Bewertung des PA Potenzials von Unkräutern, zur Verbesserung der Unkrautbekämpfung und zur PA-Eliminierung wurden durchgeführt oder begonnen. Dabei arbeiten Landwirte, Verarbeiter und Forscher eng zusammen. Über Fachgremien wie den Deutschen Fachausschuss für Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen laufen die Informationen zusammen, die wiederum in Aktivitäten der Akteure entlang der Prozesskette münden. Die Anstrengungen aller Branchenmitglieder haben bereits zu rückläufigen PA-Gehalten in den Rohstoffen geführt. Eine hundertprozentige PA-Freiheit wird es nicht geben. Künftige toxikologische Daten werden eine differenziertere Bewertung der Kontamination mit den verschiedenen PA erlauben.

As soon as pyrrolizidine alkaloids (PA) had been detected in herbal teas, spices and medicinal plants, all players of the sector committed themselves to reduce the risk of PA contamination for their products. Based on risk assessments, likely contamination pathways from PA containing weeds into the herbal products were identified. In numerous events farmers and herbs processing companies informed themselves about PA sources and measures to reduce the risk of contamination. Research projects were run or started to evaluate the PA potential of weeds, to improve weed control and to eliminate PA from herbal material. Farmers, processers and researchers collaborate closely to achieve these goals. Professional bodies like the German Committee on Medicinal and Aromatic Plants are platforms for discussion of recent PA information and for initiation of further activities along the process chain. The efforts of all players of the sector already led to reduced PA concentrations in herbal products. However, a perfect solution for zero contamination will not come true. Upcoming toxicity data will allow to individually evaluate contaminations with different PA substances.

Preview

Cite

Citation style:

Pfeiffer, Thomas / Heuberger, Heidi: Die Branche hat die „Herausforderung Pyrrolizidinalkaloide“ in Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen konstruktiv angenommen. 2020.

Rights

Use and reproduction:

Export