Biologische Bekämpfung des Maiszünslers: Qualitätsstandards bei Trichogramma-Anwendungen

Zimmermann, Olaf

Die Qualitätskontrolle bei Trichogramma brassicae wird in Deutschland nach internationalen Standards der International Organization for Biological Control (IOBC) durchgeführt. Untersucht werden a) quantitative Merkmale: Belegung der Ausbringungseinheiten, Schlupfrate und Geschlechterverhältnis und b) qualitative Merkmale: Parasitierungsleistung bei Sitotroga cerealella und Ostrinia nubilalis, Lebensdauer und Schlupfverlauf der Ausbringungseinheiten. Zusätzlich werden in Freilandversuchen die auf dem deutschen Markt verwendeten Trichogramma-Produkte hinsichtlich ihrer Effektivität verglichen. In der gängigen Praxis der Qualitätskontrolle sind Verbesserungen erforderlich, z. B. in der Stichprobengröße und der Auswertung der Freilandversuche. Nachdem diese Qualitätskontrollen seit Ende der 1980er durch die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA), Institut für biologischen Pflanzenschutz und von amtlichen Pflanzenschutzdiensten durchgeführt wurden, gibt es zunehmend personelle Probleme bei der Durchführung der Versuche. Die Streichung von festen Stellen bei der BBA und die Einschränkung der Freilandtätigkeiten von Mitarbeitern der Pflanzenschutzdienste und der Landratsämter erschweren eine Weiterführung der Qualitätskontrolle bei Trichogramma brassicae. Um diese vorbildliche wissenschaftliche Begleitung eines biologischen Pflanzenschutzverfahrens auch in Zukunft zu gewährleisten, müssen vor allem von behördlicher Seite neue Perspektiven aufgezeigt werden. Inzwischen wird die Bekämpfung des Maiszünsler Ostrinia nubilalis mit Trichogramma brassicae seit über 25 Jahren in Deutschland durchgeführt wird.

The quality control of Trichogramma brassicae in Germany is following international standard of the International Organization for Biological Control (IOBC). Parameters are a) quantity measures: number of parasitized eggs on the release units, emergence rate and sex ratio and b) quality measures: rate of parasitism with eggs of Sitotroga cerealella and Ostrinia nubilalis, longevity and emergence period. Field trials are being made to compare the efficacy of the Trichogramma products that are being offered in Germany by different suppliers. The current practise needs improvement, e.g. in the sampling rate and in the assessment of the field trials. Since the start of this quality control at the end of the 1980ies by the Federal Research Centre for Agriculture and Forestry (BBA), Institute for Biological Control and official advisory services there are growing problems with staff available to fulfil this important annual research task. The reduction of the number of full staff members in federal institutes and restrictions in the field work controlled by the staff of advisory services will make it difficult to continue with the current quality control of Trichogramma brassicae. To guarantee this exemplary scientific guidance of a biological control method in future new perspectives given by federal institutions are urgently needed. The biological control of the European Corn Borer Ostrinia nubilalis with Trichogramma brassicae releases is established in Germany since 25 years.

Preview

Cite

Citation style:

Zimmermann, Olaf: Biologische Bekämpfung des Maiszünslers: Qualitätsstandards bei Trichogramma-Anwendungen. 2007.

Rights

Use and reproduction:

Export