Charakterisierung einer Population der Geruchlosen Kamille mit reduzierter Sensitivität gegenüber Herbiziden, die die Synthese sehr langkettiger Fettsäuren hemmen

Rissel, Dagmar GND; Ulber, Lena GND

Die Geruchlose Kamille (MATIN) ist ein annuelles, dikotyles Ackerunkraut der gemäßigten Breiten. Bisher sind für dieses Unkraut 7 Fälle von Herbizidresistenz bekannt. Alle betreffen die Gruppe der Acetolactat-Synthase- Hemmer. Im Rahmen eines deutschlandweiten Herbizidresistenzmonitorings, wurde eine MATIN-Population identifiziert, die eine verringerte Sensitivität gegenüber Metazachlor, einem Wirkstoff aus der Gruppe der Hemmer der Synthese sehr langkettiger Fettsäuren zeigte. In dieser Studie wird die verringerte Sensitivität mittels erd- und agarbasierter Biotests genauer charakterisiert.

Scentless mayweed (MATIN) is an annual dicotyledonous weed species in temperate zones. So far, seven cases of herbicide resistance are known. All cases of resistance refer to the group of acetolactate inhibitors. During a German resistance survey, a scentless mayweed population was detected showing reduced sensitivity to metazachlor, an active belonging to the group of inhibitors of very long chain fatty acid synthesis. In the present study, the reduced sensitivity was further characterized using soil- and agar-based bioassays.

Cite

Citation style:

Rissel, Dagmar / Ulber, Lena: Charakterisierung einer Population der Geruchlosen Kamille mit reduzierter Sensitivität gegenüber Herbiziden, die die Synthese sehr langkettiger Fettsäuren hemmen. 2020. Julius Kühn-Institut.

Rights

Use and reproduction:

Export