Unkrautbekämpfung durch Foliendämpfung im Freiland – Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und Energieeinsparung

Stieg, Detlef GND; Söchting, Hans-Peter GND

Das Foliendämpfen wird im JKI zur Inaktivierung von Unkrautsamen bei der Saatbettvorbereitung im Freiland verwendet. In der praktischen Umsetzung zeigte sich eine teilweise unzureichende Wirkung bei gleichzeitig hohem Energieaufwand. Durch begleitende Temperaturmessungen wurde versucht die thermischphysikalischen Prozessabläufe im realen Freilandversuch zu identifizieren, um somit Ansatzpunkte zur biologischen Effizienzverbesserung und Energieeinsparung zu gewinnen. Auf Basis dieser Erkenntnisse und vorhandener Literatur wurden Möglichkeiten zur Effizienzverbesserung postuliert. Unter Berücksichtigung dieser Postulate wurde ein weiterer Versuch durchgeführt. Dabei wurden zum Nachweis der Effektivität thermophile Samen und Samen wichtiger, im Gartenbau relevanter Unkrautarten auf einer zu dämpfenden Fläche ausgelegt. Die Samen wurden nach verschiedenen Dämpfzeiten entnommen und ihre Keimfähigkeit überprüft. Im Versuch konnte die Wirkung zusätzlicher thermischer Isolation und optimierter Prozessführung (reduzierte Dämpfdauer) gezeigt werden. Beim derzeitigen Stand der Optimierung liegt der erforderliche Energiebedarf bei realen Bedingungen und vollständiger biologischer Wirksamkeit bei ca. 17,2 kWh/m2. Eine weitere Reduzierung um ca. 24 % erscheint möglich.

Steam treatment (foil stream treatment) of soil to avoid the germination of weeds in open areas is a used application in JKI. The practical experience showed sometimes bad efficiency regarding weed control and high energy consumption. By accompanying the treatments with temperature measurements the thermodynamic physical processes should be identified in the real open area application to find practical ways to improve the biological and energy efficiency. Based on those results and literature, possibilities for improvement were postulated and realized in a further test. Additionally, thermophile seeds and horticultural important seeds were treated for different processing times and the germination capacity was controlled. The test showed the influence of additional thermal isolation and process control (time limit). In the current stage of optimization an energy consumption of 17.2 kWh/m2 for real open area applications with full weed avoidance was reached. An additional 24% decrease in energy consumption seems possible.

Cite

Citation style:

Stieg, Detlef / Söchting, Hans-Peter: Unkrautbekämpfung durch Foliendämpfung im Freiland – Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und Energieeinsparung. 2020. Julius Kühn-Institut.

Rights

Use and reproduction:

Export