Implementing assisted migration. SUSTREE Policy Brief No. 2, Output of the INTERREG CENTRAL EUROPE Programme 2014-2020

Chakraborty, Debojyoti; Gaviria, Julian; Bednárová, Dagmar; Bolte, Andreas GND; Bouissou, Christina; Buchacher, Rafael; Hazarika, Reneema; Henning, Lea GND; Kowalczyk, Jan; Longauer, Roman; Lstiburek, Milan; Nagy, László; Schnabel, Gerald; Stejskal, Jan; Tomásková, Ivana; Schueler, Silvio GND

The speed of climate change results in a drastic decline of major ecosystem services provided by European forests. Natural processes in forest trees are too slow to allow a sufficient adaptation, calling for active adaptation measures. Assisted migration, the facilitated movement of species and populations to match the climatic conditions anticipated in the future is suggested to be a key adaptation option to conserve the integrity of forest ecosystems and maintain their ecosystem functions. In the frame of the Interreg Central Europe project SUSTREE (Conservation and sustainable utilization of forest tree diversity in climate change), a policy brief has been written, to inform policy makers about assisted migration of forest trees and the seed transfer recommendations developed within SUSTREE. The key findings of the policy brief are: 1) The speed of climate change is faster than the natural pace of trees to adapt, calling for active management. 2) Assisted migration of forest seeds and seedlings enhances the resilience and reduces the vulnerability of European forests. 3) Seed transfer models based on Europe-wide experimental trials were developed to provide recommendations for assisted migration. 4) Stronger transnational coordination in seed management and tree breeding, as well as harmonization of national legislations, are required for Pan-European implementation of assisted migration

Die Geschwindigkeit des bereits stattfindenden Klimawandels beeinträchtigt zahlreiche europäische Waldökosysteme und deren Fähigkeit wichtige Ökosystemleistungen zu erbringen. Da die natürlichen Anpassungsprozesse von Waldbäumen an den Klimawandel zu langsam ablaufen sind aktive Anpassungsmaßnahmen dringend geboten. Assisted Migration, die vom Menschen aktiv unterstützte Wanderung von Baumarten und einzelnen Baumpopulationen, ist eine der zentralen Anpassungsmaßnahmen, um die Integrität der Waldökosystem und deren Ökosystemleistungen zu erhalten. Im Rahmen des Interreg Central Europe Projektes SUSTREE (Schutz und nachhaltige Nutzung der Vielfalt von Waldbäumen im Klimawandel) wurde ein Policy Brief erstellt, um Interessensvertretern die Möglichkeiten von Assisted Migration für europäische Waldökosystem vorzustellen und die in SUSTREE entwickelten Saatguttransferempfehlungen einzuführen. The Kernbotschaften des Policy Briefs sind: 1) Die Geschwindigkeit des Klimawandels ist schneller als die natürliche Anpassungsfähigkeit unserer Waldbäume und verlangt aktive Anpassungsmaßnahmen. 2) Assisted Migration von Baumsamen und Forstpflanzen erhöht die Resilienz und reduziert die Gefährdung europäischer Wälder. 3) Empfehlungen für Assisted Migration von Waldbäumen basieren auf langjährigen Ergebnissen eines europaweiten Netzwerks aus bestehenden Samenherkunftsversuchen. 4) Für eine effektive, europaweite Umsetzung von Assisted Migration sind eine stärkere Koordination beim Management von Forstsamen und in der Forstpflanzenzüchtung sowie eine Harmonisierung Europäischer und nationaler Gesetze nötig

Cite

Citation style:

Chakraborty, Debojyoti / Gaviria, Julian / Bednárová, Dagmar / et al: Implementing assisted migration. SUSTREE Policy Brief No. 2, Output of the INTERREG CENTRAL EUROPE Programme 2014-2020. Göttingen 2019. Open Agrar Repositorium.

Rights

Use and reproduction:

Export