Wo landet unser Obst? : Warenstromanalyse für Tafelobst

Behr, Hans-Christoph GND; Dirksmeyer, Walter GND

In den Jahren 2016 und 2017 wurden in Deutschland durchschnittlich 1,22 Mio. t Obst erzeugt. Davon waren nach Ernteverlusten schließlich 1,16 Mio. t auf Großhandelsebene verfügbar. Ergänzt wurde diese Inlandsware durch Importe in Höhe von 5,56 Mio. t. Mehr als die Hälfte (3,07 Mio. t) der Importware entfiel auf exotische Früchte. Die Exporte lagen auf einem erheblich niedrigeren Niveau und summierten sich auf nur 0,71 Mio. t. Nach Abzug von Importen, Verarbeitungsware (0,45 Mio. t) und Marktverlusten verblieben 4,98 Mio. t Frischobst für den Konsum. Davon fanden knapp 80% den Weg über den Lebensmitteleinzelhandel in die Haushalte. Fast die Hälfte (45%) ging dabei beim Discounter über die Ladentheke. Eine weitere wichtige Frischobstquelle für den Konsum war mit 11,4% die Außer-Haus-Verpflegung über sogenannte Großverbraucher.

Files

Cite

Citation style:

Behr, Hans-Christoph / Dirksmeyer, Walter: Wo landet unser Obst? : Warenstromanalyse für Tafelobst. 2019.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export