Leitfaden zur Bewertung des Tierwohls von Milchziegen

Sporkmann, Katrin Heike GND; Georg, Heiko GND

Die Bewertung des Tierwohls in der Nutztierhaltung kommt immer größere Bedeutung zu. Für fast alle Nutztierarten wurden Tierwohl-Leitfäden vorwiegend auf Basis von tierbezogenen Indikatoren entwickelt, die über rein wissenschaftliche Studien hinaus als anwendungsorientiertes Werkzeug für eine Schwachstellenanalyse des Tierwohls im Betrieb bzw. zur Unterstützung der seit 2014 in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen „betrieblichen Eigenkontrolle“ für Tierhalter, Berater und Tierarzt dienen sollen. Für die Milchziegenhaltung in Deutschland wurde der vorliegende Tierwohl-Leitfaden nach drei Jahren praktischer Tierwohlbewertung auf 40 Milchziegenbetrieben und unter Mitarbeit der beteiligten Landwirte und Berater im Projekt 2813MDT 010 „Tierbezogene Indikatoren zur Optimierung der Tiergesundheit und des Tierwohls in der Milchziegenhaltung - „Stable Schools“ als innovatives Beratungskonzept in der Milchziegenhaltung“ erarbeitet. Die grundlegende wissenschaftliche Bearbeitung des Projekts und die Erprobung eines Bewertungsschemas zum Tierwohl von Milchziegen erfolgten durch das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau. Die Projektförderung wurde durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen der Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz (MDT) ermöglicht. Der Schwerpunkt des Leitfadens liegt auf der Erfassung tierbezogener Indikatoren und stellt eine erste wissenschaftlich fundierte und praxiserprobte Empfehlung dar, wie sich Tierwohl in deutschen Milchziegenbetrieben objektiv messen lässt. Für die 4 Welfare Quality®-Prinzipien bzw. 12 Welfare Quality®-Kriterien sollte mindestens ein tierbezogener Indikator, der sich als valide, reliabel und praxistauglich erwies, ausgewählt werden. Für die praktische Anwendung auf den Betrieben wurden Ablaufdiagramme erstellt, um unterschiedliche Managementsysteme der Milchziegenhaltung berücksichtigen zu können. Für die Erfassung jedes tierbezogenen Indikators liegt ein Steckbrief vor, der die Bedeutung des Indikators für die Tierwohlbewertung erläutert, die Erfassungsweise beschreibt und die Bewertungsstufen (Scores) ergänzend mit bildlichen Beispielen darstellt. Für die Durchführung der Tierwohlbewertung stehen Formblätter zur Erfassung und Berechnung der Prävalenzen zur Verfügung, die auch als Excel-Formblätter zum Download angeboten werden. Der Leitfaden ist keine endgültige Version, sondern bedarf durchaus einer weiteren Entwicklung.

The assessment of animal welfare in livestock farming is becoming increasingly important. Animal Welfare Guidelines have been developed for almost all types of livestock mainly on the basis of animal-based indicators, which go beyond purely scientific studies as an application-oriented tool for an assessment of animal welfare on the farm. Guidelines may serve as well as a self-monitoring tool for farmers, advisors and veterinarians; legally required in Germany since 2014. The Animal Welfare Guide for dairy goats in Germany was developed after three years of practical animal welfare assessment on 40 dairy farms and with the help of participating farmers and consultants in project 2813MDT 010 "Animal-Based Indicators for Optimizing Animal Health and Animal Welfare in Dairy Goat Farming -" Stable Schools " an innovative advisory concept in dairy goat farming ". The basic scientific work of the project and the testing of an evaluation protocol for animal welfare of dairy goats was carried out by the Thünen Institute for Organic Farming. The project funding was made possible by the Federal Ministry of Food and Agriculture (BMEL) within the Model- and Demonstration-Projects Animal Welfare (MDT). The focus of the guideline is on the recording of animal-based indicators and represents a first scientifically sound and field-tested recommendation on how animal welfare can be objectively measured on German dairy goat farms. For the four Welfare Quality® principles or 12 Welfare Quality® criterias, at least one animal-based indicator that proved to be valid, reliable and practicable should be selected. For the practical application on the farms, flowcharts were created in order to be able to consider different management systems of dairy goat husbandry. For the recording of each animal-based indicator, a profile is available which explains the significance of the indicator for animal welfare evaluation, describes the recording method and presents the scores in addition with pictorial examples. For the implementation of the animal welfare assessment, forms are available for recording and calculating prevalences, which can also be downloaded as Excel forms.

Preview

Cite

Citation style:

Sporkmann, Katrin / Georg, Heiko: Leitfaden zur Bewertung des Tierwohls von Milchziegen. Braunschweig 2018. Johann Heinrich von Thünen-Institut.

Rights

Use and reproduction:

Export