Der Wegfall der Zuckerquote in Europa und seine Auswirkungen

Haß, Marlen GND

Zum 1. Oktober 2017 sind in der Europäischen Union (EU) die Produktionsquoten für Zucker und Isoglukose entfallen. Damit können, erstmals seit fast 50 Jahren, in der EU erzeugte Mengen an Zucker und Isoglukose unbegrenzt auf dem EU-Markt abgesetzt werden. Ziel dieses Beitrags ist es, die zu erwartenden Auswirkungen des Wegfalls des EU-Quotensystems auf die zukünftige Entwicklung des EU-Zuckermarktes zu untersuchen. Die vorgestellten Analysen zeigen, dass mit dem Ende der Produktionsquoten für Zucker und Isoglukose die Produktion in wettbewerbsstarken EU-Ländern steigt, und in weniger wettbewerbsfähigen EU-Ländern sinkt. Damit führt die Aufhebung der Quoten zu einer Konzentration der Produktion auf wettbewerbsfähigere Standorte. Gleichzeitig werden durch die ansteigende Produktion in wettbewerbsstarken EU-Ländern Zuckerimporte aus Drittstaaten vom EU-Markt verdrängt. Der Gesamtverbrauch von Zucker und Isoglukose bleibt, trotz eines im Zuge des Quotenausstiegs sinkenden EU-Preisniveaus, weitgehend stabil. Der Marktanteil von Isoglukose steigt dabei auf bis zu 10 % an. Darüber hinaus zeigen die Analysen des Thünen-Instituts, dass die Entwicklung des EU-Zuckermarkts nach dem Wegfall der Produktionsquoten stark von der zukünftigen Entwicklung der Weltmarktpreise für Getreide, Raps, Zucker und Rohöl abhängt. Je höher das Weltmarktpreisniveau ist, desto stärker steigt in der EU die Produktion von Zucker und desto weniger stark steigt die Erzeugung von Isoglukose (und damit deren Marktanteil). Außerdem führt ein höheres Weltmarktpreisniveau zu stärker sinkenden EU-Importen und damit sinkender Zuckerproduktion in Drittstaaten.

In October 2017 the EU sugar quota system was abolished. After more than 40 years, EU sugar and isoglucose producers can sell their products on the domestic market without quantitative restrictions. The aim of this paper is to analyze the expected consequences of the abolition of the EU sugar quota system on the future development of the EU sugar market. Results show that the abolition of production quotas leads to a concentration of production in most competitive EU Member States, domestic market prices drop and imports from third countries decline. Despite falling prices, total consumption of sweeteners remains constant; however, the market share of isoglucose increases to up to 10 %. All results heavily depend on the future development of world market prices. The higher the world market price level, the larger the increase in EU sugar production, the lower the market share of isoglucose and the larger the decline in sugar imports from third countries.

Files

Cite

Citation style:

Haß, Marlen: Der Wegfall der Zuckerquote in Europa und seine Auswirkungen. 2018.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export