Empfehlungen zur Zuckeraufnahme : Ein kritischer Überblick über behördliche Positionen (EFSA, WHO)

Watzl, Bernhard GND

Die Zufuhr freier Zucker in Deutschland und anderen Ländern ist hoch und hängt mit dem Risiko für das Auftreten verschiedener Erkrankungen zusammen. Deshalb haben nationale Ernährungs- und Gesundheitsinstitutionen sowie auf globaler Ebene die WHO, Obergrenzen für die tägliche Aufnahme freier Zucker vorgeschlagen bzw. bereits festgelegt. Derzeit gibt es noch keinen allgemein akzeptierten Grenzwert für die tägliche Aufnahme, allerdings zeichnet sich ein klarer Trend ab, die Zuckeraufnahme auf maximal 10 Energieprozent zu begrenzen. Nachfolgend wird die Entwicklung der Diskussion hierzu in Europa sowie in den USA dargestellt.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Watzl, Bernhard: Empfehlungen zur Zuckeraufnahme. Ein kritischer Überblick über behördliche Positionen (EFSA, WHO). 2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export