FLI wird neues Referenzzentrum für Schweine-Influenza

Agra-Europe-Presse- und Informationsdienst (Bonn) GND

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat die Funktion eines Referenzzentrums der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) für Influenza bei Schweinen übernommen. Die Kooperation soll zunächst vier Jahre lang laufen und kann bei positivem Verlauf verlängert werden. Wie das auf der Ostseeinsel Riems ansässige FLI weiter mitteilte, führt es als FAO-Referenzlabor bei einem Ausbruch oder Ausbruchsverdacht auf Schweineinfluenza auf Bitte der betroffenen Länder die Erstdiagnostik und Typisierung der Erreger durch. Ferner werde die FAO bei der Überwachung und Bekämpfung der Infektion sowie bei der Qualitätssicherung der Diagnostik und Harmonisierung mit anderen Referenzlaboratorien unterstützt. Das FLI entwickelt und verbessert eigenen Angaben zufolge entsprechende diagnostische Tests, stellt Referenzmaterialien zur Verfügung und beurteilt die Impfstoffe. (AgE)

Files

Cite

Citation style:

Agra-Europe-Presse- und Informationsdienst (Bonn): FLI wird neues Referenzzentrum für Schweine-Influenza. 2011.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export