Klassisches Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns identifiziert

Friedrich-Loeffler-Institut GND (Hrsg.)

Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) in Zusammenarbeit mit mehreren Universitätskliniken identifizierten erstmals das „klassische“ Bornavirus (Borna disease virus 1, BoDV-1; Spezies Mammalian 1 Bornavirus) als wahrscheinlichen Auslöser von schweren Entzündungen des Gehirns (Enzephalitis) beim Menschen. Die Erkrankungen traten bei drei Empfängern von Spenderorganen desselben Spenders auf, zwei der transplantierten Patienten verstarben im weiteren Verlauf. Ein weiterer Fall steht nicht in Zusammenhang mit dieser Transplantation. Bei keinem der Patienten konnten andere Erreger nachgewiesen werden, die als Verursacher von Enzephalitiden bekannt sind. Derzeit gehen die beteiligten Einrichtungen und das Robert Koch-Institut übereinstimmend davon aus, dass es sich bei den BoDV-1-Erkrankungen der beschriebenen Organempfänger um einen sehr seltenen Einzelfall handelt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Klassisches Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns identifiziert. www.fli.de 2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export