Für eine gemeinwohlorientierte Gemeinsame Agrarpolitik der EU nach 2020: Grundsatzfragen und Empfehlungen : Stellungnahme

Grethe, Harald GND; Nieberg, Hiltrud GND; Renner, Britta GND; Arens-Azevêdo, Ulrike GND; Balmann, Alfons GND; Biesalski, Hans-Konrad GND; Birner, Regina GND; Bokelmann, Wolfgang GND; Christen, Olaf; Gauly, Matthias GND; Knierim, Ute; Latacz-Lohmann, Uwe GND; Martinez, José; Pischetsrieder, Monika GND; Qaim, Matin GND; Spiller, Achim GND; Taube, Friedhelm GND; Voget-Kleschin, Lieske GND; Weingarten, Peter; Offermann, Frank GND

Landwirtschaft erfüllt eine Vielzahl gesellschaftlicher Funktionen: sie produziert vor allem Nahrungsmittel, aber auch Biomasse für die energetische und stoffliche Nutzung, prägt Kulturlandschaften und Biotope und bestimmt das Tierwohlniveau. Darüber hinaus beeinflusst sie soziale und wirtschaftliche Strukturen. Zur Förderung der gesellschaftlichen Funktionen der Landwirtschaft sollte die Politik den Rahmen so setzen, dass das unternehmerische Handeln der Landwirte gleichzeitig dem Gemeinwohl dient. Dies geschieht einerseits durch die Auferlegung von Pflichten und andererseits durch das Schaffen von Anreizen. Der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union (EU) kommt hierbei eine große Bedeutung zu...

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Grethe, Harald / Nieberg, Hiltrud / Renner, Britta / et al: Für eine gemeinwohlorientierte Gemeinsame Agrarpolitik der EU nach 2020: Grundsatzfragen und Empfehlungen : Stellungnahme. Berlin 2018. Wissenschaftlicher Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz beim BMEL.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export