Einsatz molekularer Marker zur Art- und Herkunftsbestimmung von Bäumen und Holz

Schröder, Hilke GND; Degen, Bernd

Die Anwendung molekulargenetischer Methoden zur Klärung unterschiedlichster Herkunfts- und Artfragen wird bei Pflanzen bereits seit vielen Jahren erfolgreich angewendet. Holz stellt dabei eine besondere Herausforderung dar, da die DNA in totem Material stark degradiert ist. Die von uns entwickelten Methoden ermöglichen die Bearbeitung von Holzproben verschiedenen Ursprungs. Die Überprüfung der Einhaltung der EUTR (European Timber Regulation) beauftragt durch Behörden, Umweltverbände und Holzhändler gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie auch Gerichtsfälle, wie hier als Fallbeispiel dargestellt, oder öffentlichkeitswirksame Fälle, wie im Anhang skizziert.

Since several years molecular genetic methods have been applied to clarify questions about the origin and species of plants. In this context, timber poses a special challenge because the DNA is highly degraded in dead material. Methods developed by us allow testing of wood samples of different origin. The verification of compliance with the EUTR (European Timber Regulation) ordered by public authorities, environmental associations and timber traders is one of our tasks, as well as court cases as described in the article or publicly promoted cases as outlined in the appendix.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Schröder, Hilke / Degen, Bernd: Einsatz molekularer Marker zur Art- und Herkunftsbestimmung von Bäumen und Holz. 2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export