Gesundheitliche Bewertung von Milch und Milchprodukten und ihren Inhaltsstoffen : Nutrition and health aspects of milk and dairy products and their ingredients

Pfeuffer, Maria GND; Watzl, Bernhard GND

Der aktuelle Verzehr von Milch und Milchprodukten in Deutschland liegt mit im Mittel ca. 190 g/Tag niedriger als die empfohlene Verzehrmenge der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Milch und Milchprodukte sind eine günstige Quelle für eine Reihe essenzieller Nährstoffe. Charakteristisch ist die einzigartige Zusammensetzung des Milchfetts. Gegenwärtig stehen Fragen zur Wirkung spezifischer Fettsäuren, zum Einfluss der Fütterung auf das Fettsäurenmuster sowie die gesundheitliche Bedeutung der Bakterien bzw. deren Metaboliten in fermentierten Milchprodukten im Fokus der Forschung. Epidemiologische Daten deuten darauf hin, dass der Verzehr von Milch und Milchprodukten mit einem geringeren Risiko für eine Reihe von Erkrankungen einhergeht. Zu diesen Erkrankungen, die bei üblichem Verzehr möglicherweise bzw. wahrscheinlich seltener auftraten im Vergleich zu einem geringen oder keinem Verzehr, zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2 sowie Dickdarmkrebs. Der Verzehr von Milch und Milchprodukten ging mit höherer Knochenmineraldichte und besseren Markern des Knochenstoffwechsels einher. Ein erhöhtes Erkrankungsrisiko für Prostatakrebs zeigte sich bei einem sehr hohen Verzehr (mehr als 1,2 L Milch oder 140 g Hartkäse pro Tag). Insgesamt stellen Milch und Milchprodukte eine sinnvolle Komponente einer präventiven, pflanzenbetonten Ernährung dar.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Pfeuffer, Maria / Watzl, Bernhard: Gesundheitliche Bewertung von Milch und Milchprodukten und ihren Inhaltsstoffen. Nutrition and health aspects of milk and dairy products and their ingredients. 2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export