Avoxa - neue Wege in der Ungrasbekämpfung in Winterweichweizen, Winterroggen und Wintertriticale

Krato, Christoph; Raffel, Hans

AVOXA ist eine neues, von Syngenta Agro entwickeltes selektives Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräuter in Getreide. Das Produkt ist als Emulsionskonzentrat (EC) mit 41,6 g/l Aktivsubstanz (33,3 g/l Pinoxaden, 8,3 g/l Pyroxsulam) und 8,3 g/l Cloquintocet-mexyl als Safener formuliert. Avoxa kann mit max. 1,8 l/ha in den Getreidekulturen Winterweizen, Winterroggen und Wintertriticale im Frühjahr vom BBCH-Stadium 13 bis zum BBCH-Stadium 32 eingesetzt werden. Neben den Schadgräsern Acker-Fuchsschwanz (ALOMY), Gemeiner Windhalm (APESV), Weidelgrasarten (LOLSS), Flughafer (AVEFA) und Trespe-Arten (BROSS) werden auch eine Reihe von Unkräutern wie beispielsweise Acker-Vergissmeinnicht (MYOAR), Hirtentäschel-Kraut (CAPBP), Ackerheller-Kraut (THLAR), Vogelsternmiere (STEME) und Ausfallraps (BRSNN) mit Wirkungsgraden über 90 % kontrolliert. Gegen Kletten-Labkraut (GALAP), Stiefmütterchen-Arten (VIOSS), Ehrenpreis-Arten (VERSS), Kamille-Arten (MATSS) und Taubnessel-Arten (LAMSS) werden durchschnittliche Wirkungsgrade zwischen 80 und 90 % erzielt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Krato, Christoph / Raffel, Hans: Avoxa - neue Wege in der Ungrasbekämpfung in Winterweichweizen, Winterroggen und Wintertriticale. 2018.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export