Untersuchungsmethoden zur Bestimmung des Entsorgungsverhaltens von privaten Haushalten

Schneider, Felicitas

Das Entsorgungsverhalten von Haushalten wirkt sich unmittelbar auf die Menge und Zusammensetzung der mit dem öffentlichen Abfallentsorgungssystem zu entsorgenden Abfälle aus. Deshalb sind aktuelle Daten bezüglich der Menge der einzelnen anfallenden Fraktionen für die Istzustandsermittlung sowie für kurz- und langfristige Planungen in einem abfallwirtschaftlichen System essentiell für einen optimierten Ablauf der einzelnen Aufgabengebiete. Das Ziel dieser Arbeit war es, eine Zusammenstellung von Methoden zur Bestimmung des Entsorgungsverhaltens zu erarbeiten, die jeweiligen Besonderheiten der Methoden zu dokumentieren und mögliche Anwendungsfälle (Problemstellungen) aufzuzeigen. Als Orientierungshilfe für die Auswahl einer der jeweiligen Fragestellung angepassten Methode bietet die Arbeit vier Positionierungskriterien: Die Zugriffsebene (Produktion, Handel, Konsument, Sammelsystem, Verwertung/Entsorgung), die Verfügbarkeit der Daten (automatische und manuelle Methoden), die Involvierung des Haushaltes (direkte und indirekte Methoden) und die Art der Daten (physikalisch messende und empirische Methoden). Es wurden folgende Methoden erfasst und theoretisch sowie anhand von Beispielen aus internationaler Literatur dargestellt: Sichtung, Sortieranalyse, Verwiegung, Identifikationssysteme, Füllstandsmessung, Beobachtung, Befragung, Sekundärstatistik und mathematische Modelle. Weiters wird auf komplexe Methoden und psychologische Studien eingegangen.

Cite

Citation style:

Schneider, Felicitas: Untersuchungsmethoden zur Bestimmung des Entsorgungsverhaltens von privaten Haushalten. Wien 2001. Univ. f. Bodenkultur.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export