Redistribution of direct payments to permanent grassland: intended and unintended impact

Hecht, Judith GND; Moakes, Simon; Offermann, Frank GND

Grasslands are an important landscape element in Europe. However, the grassland area has been reduced in the last 50 years. This article assesses potential impacts of a scenario that redistributes CAP direct payments to maintain or increase permanent grassland areas using a farm-level modelling approach in Germany, Wales and Switzerland. Our results indicate that a reallocation of support payments can help to prevent abandonment or conversion of permanent grassland to more intensive land use. This may be more difficult to achieve when there is a limited arable area to transfer budget from, as demonstrated by results in Wales. Policy effects at the level of farm type can often vary due to the heterogeneities and complexities of permanent grassland farming systems. Our results also show that unintended ‘slippage’ effects such as increased temporary grassland area may occur, though this could also be seen as a form of sustainable intensification. Other difficulties include: a) potential for negative effects on specific farm types despite a positive overall effect, and b) distortions within land markets due to the attractiveness of support payments within sectors of low profitability .

Les superficies en herbe forment un élément important du paysage en Europe. Elles ont cependant été réduites au cours des cinquante dernières années. Cet article évalue les incidences potentielles d’un scénario de redistribution des paiements directs visant à conserver ou augmenter les superficies toujours en herbe, à l’aide d’une approche de modélisation au niveau de l’exploitation portant sur l’Allemagne, le Pays-de- Galles et la Suisse. Selon nos résultats, une redistribution des paiements de soutien peut contribuer à empêcher l’abandon des superficies toujours en herbe ou leur conversion à un usage plus intensif. Ceci peut être plus difficile à réaliser lorsque les terres arables dont on pourrait détourner les fonds budgétaires sont limitées, ce que montrent les résultats obtenus pour le Pays-de- Galles. Les effets de la politique varient souvent selon le type d’exploitation du fait de l’hétérogénéité et de la complexité des systèmes d’exploitation des superficies toujours en herbe. Selon nos résultats, des effets non recherchés de glissement, comme une hausse temporaire des superficies toujours en herbe, peuvent survenir, même si cela pourrait aussi être considéré comme une forme de d’intensification durable. Il existe d’autres difficultés comme : a) de possibles effets négatifs sur certains types d’exploitations malgré un effet total positif, et b) des distorsions sur les marchés fonciers liées à l’attractivité des paiements de soutien dans des secteurs à faible profitabilité .

Grünland ist ein wichtiger Bestandteil der europäischen Kulturlandschaft, der jedoch seit 50 Jahren zunehmend an Fläche verliert. Dieser Beitrag untersucht die potenziellen Auswirkungen einer Umverteilung der Direktzahlungen der GAP zugunsten von Dauergrünland. Die Analyse wird mit Hilfe eines Modellierungsansatzes auf Betriebsebene für Deutschland, Wales und die Schweiz durchgeführt. Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Umverteilung der Unterstützung dazu beitragen kann, einen Verlust von Dauergrünland durch Umbruch oder Umwandlung in intensiver genutzte landwirtschaftliche Flächen zu vermeiden. Jedoch könnte sich dies dort etwas schwieriger gestalten, wo die landwirtschaftlich nutzbare Fläche begrenzt ist und somit Mittel auch nur in begrenzter Höhe übertragen werden können, wie die Ergebnisse aus Wales zeigen. Die betrieblichen Auswirkungen unterscheiden sich aufgrund der Heterogenitäten und Komplexitäten grünlandbasierter Betriebssysteme häufig zwischen den Betriebstypen. Unsere Ergebnisse belegen zudem, dass unbeabsichtigte indirekte Effekte wie z.B. die Erweiterung von temporärem Grünland auftreten können; dies kann jedoch auch als eine Form von nachhaltiger Intensivierung ausgelegt werden. Weitere Schwierigkeiten bestehen u.a. darin, dass es a) trotz einer positiven Gesamtwirkung zu negativen Auswirkungen für bestimmte Betriebstypen und b) aufgrund attraktiver Direktzahlungen in Bereichen mit niedrigen Gewinnen zu Verzerrungen auf landwirtschaftlichen Bodenmärkten kommen kann.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Hecht, Judith / Moakes, Simon / Offermann, Frank: Redistribution of direct payments to permanent grassland: intended and unintended impact. 2016.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export