Das Kohlenstoffspeichervermögen von Waldböden

Grüneberg, Erik GND; Riek, Winfried; Schöning, Ingo GND; Evers, Jan GND; Hartmann, Peter; Ziche, Daniel GND

Das Kohlenstoffspeichervermögen von Waldböden spielen eine wichtige Rolle im globalen Kohlenstoffkreislauf. Sie sind (global betrachtet) ein größeres Reservoir für organischen Kohlenstoff als Pflanzen und Atmosphäre zusammen. Die Höhe der Kohlenstoffvorräte in den Waldböden Deutschlands wird besonders durch die Standortsqualität (pH-Wert, Textur), aber auch durch atmosphärische Stoffeinträge (Stickstoffdeposition) beeinflusst. Weiterhin deuten die Ergebnisse der Bodenzustandserhebung (BZE) darauf hin, dass sich mit einer angepassten Bewirtschaftung (Baumartenwahl) das Kohlenstoffspeichervermögen von Waldböden womöglich beeinflussen lässt.

Preview

Cite

Citation style:

Grüneberg, Erik / Riek, Winfried / Schöning, Ingo / et al: Das Kohlenstoffspeichervermögen von Waldböden. 2017.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export