Auftreten von Histomonas meleagridis in Mastelterntierfarmen- ein Erfahrungsbericht

Todte, M.

Durch das Auftreten von Verlusten durch Histomonas meleagridis in Mastelterntieren wurde diese Untersuchungsreihe durchgeführt. Die Tierverluste traten vorwiegend zu Beginn der Produktion auf und ebbten nach etwa einem Monat wieder ab. Untersucht wurden Sockentupfer von 40 Farmen, die im Institut für Geflügel der Freien Universität in der PCR auf Histomonas meleagridis getestet wurden. 39% aller Farmen waren demnach positiv, wobei in den Aufzuchten 33% und in den Produktionsfarmen 45% positive Ergebnisse detektiert wurden. Um die Relevanz für die Produktionsergebnisse und den Gesundheitsstatus zu bestimmen sind die Verteilungen der Merkmale in Kreuztabellen für das Auftreten von Eileiterbauchfellentzündung, Askaridose, erhöhter Mortalität und Legeleistungsminderung dargestellt worden. In keiner dieser Aufstellungen konnte ein Zusammenhang von positiver PCR und den Produktions- bzw. Gesundheitsstatus ermittelt werden. Dies steht im Widerspruch zu anderen Untersuchungen und lässt uns vermuten, dass Mastelterntiere von Natur aus sehr widerstandsfähig gegenüber klinischen Symptomen der Black Head Erkrankung sind.

Cite

Citation style:

Todte, M.: Auftreten von Histomonas meleagridis in Mastelterntierfarmen- ein Erfahrungsbericht. 2014.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export