Economic analysis of animal disease outbreaks – BSE and Bluetongue disease as examples

Gethmann, Jörn GND; Probst, Carolina GND; Sauter-Louis, Carola GND; Conraths, Franz Josef GND

Although there is a long tradition of research on animal disease control, economic evaluation of control measures is rather limited in veterinary medicine. This may, on the one hand, be due to the different types of costs and refunds and the different people and organizations bearing them, such as animal holders, county, region, state or European Union, but it may also be due to the fact that economic analyses are both complex and time consuming. Only recently attention has turned towards economic analysis in animal disease control. Examples include situations, when decisions between different control measures must be taken, especially if alternatives to culling or compulsory vaccination are under discussion. To determine an optimal combination of control measures (strategy), a cost-benefit analysis should be performed. It is not necessary to take decisions only based on the financial impact, but it becomes possible to take economic aspects into account. To this end, the costs caused by the animal disease and the adopted control measures must be assessed. This article presents a brief overview of the methodological approaches used to retrospectively analyse the economic impact of two particular relevant diseases in Germany in the last few years: Bluetongue disease (BT) and Bovine Spongiform Encephalopathy (BSE).

Obgleich die Bekämpfung von Tierseuchen eine lange Tradition hat, gibt es verhältnismäßig wenige Studien, die sich mit den daraus resultierenden Kosten beschäftigen. Das liegt vermutlich zum einen daran, dass die Kosten bei unterschiedlichen Trägern entstehen, wie Tierhalter, Landkreis, Bundesland, Staat oder EU, und zum anderen daran, dass ökonomische Analysen komplex und langwierig sind. In den letzten Jahren wurden Tierseuchenbekämpfungsmaßnahmen jedoch immer wieder kritisch hinterfragt, insbesondere indem Alternativen zu den ergriffenen Maßnahmen wie der Tötung oder Impfung in die Diskussion einbezogen wurden. Um festzustellen, welche Kombination von Maßnahmen der Tierseuchenbekämpfung („Strategie“) am sinnvollsten ist, muss in der Regel eine Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt werden. Diese wiederum setzt eine Analyse der von der Tierseuche verursachten Kosten und der bisher ergriffenen Maßnahmen voraus. Dabei müssen Entscheidungen nicht ausschließlich nach Kostenaspekten getroffen werden, aber ihre Berücksichtigung wird ermöglicht. Dieser Artikel beinhaltet einen kurzen Überblick der methodischen Ansätze, die genutzt werden, um retrospektiv beispielhaft die ökonomischen Auswirkungen der Blauzungenkrankheit (BT) und der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie (BSE) zu analysieren, zwei Tierseuchen, denen in Deutschland in den letzten Jahren eine erhebliche Bedeutung beigemessen wurde.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Gethmann, Jörn / Probst, Carolina / Sauter-Louis, Carola / et al: Economic analysis of animal disease outbreaks – BSE and Bluetongue disease as examples. 2015.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export