Population dynamics of Heterodera schachtii Schm. and yield response of susceptible and resistant sugar beet (Beta vulgaris L.) after cultivation of susceptible and resistant oilseed radish (Raphanus sativus L.)

Kenter, Christine; Lukashyk, Pavel; Daub, Matthias GND; Ladewig, Erwin

Heterodera schachtii is an important pest of sugar beet. Field trials to quantify yield responses of sugar beet varieties to H. schachtii or to assess the effect of variety on population dynamics of the nematode are difficult due to its patchy distribution in the field. The aim of the present study was to develop an experimental method to achieve a more homogeneous distribution of the nematode and to relate yield of susceptible and resistant sugar beet to population density of H. schachtii . From 2002 to 2005, thirteen field trials were conducted in four regions of Germany. In the year prior to sugar beet cultivation, a susceptible and a resistant oilseed radish variety or a 50/50 mix of both were grown in strips to vary population densities of the nematode at each trial site. Significant differences in population densities after oilseed radish cultivation were obtained in six of the thirteen trials. The reproductive rates of H. schachtii were higher under the susceptible than under the resistant sugar beet variety in all trials and generally decreased with increasing initial population density (Pi). In both varieties, white sugar yields decreased with increasing Pi. This relation was not confirmed in all trials. Root quality was not related to Pi. It was concluded that the introduced methodology is too costly and not sufficiently reliable for extensive series of field trials.

Heterodera schachtii zählt zu den wichtigsten Schädlingen der Zuckerrübe. Feldversuche mit dem Ziel, die Ertragsreaktion von Zuckerrübensorten auf Befall mit H. schachtii zu quantifizieren oder den Einfluss der Sorte auf die Populationsdynamik der Nematoden zu beschreiben,werden durch das nesterweise Auftreten im Felderschwert. Ziel der Untersuchung war es, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem eine homogenere Verteilung der Nematoden im Feld erreicht werden kann, sowie den Einfluss unterschiedlicher Populationsdichten von H. schachtii auf den Ertrag einer anfälligen und einer resistenten Zuckerrübensorte zu untersuchen. In den Jahren 2002 bis 2005 wurden 13 Feldversuche in vier Anbauregionen in Deutschland durchgeführt. Im Jahr vor dem Anbau der Zuckerrüben wurden eine anfällige und eine resistente Ölrettichsorte oder eine 50/50-Mischung aus beiden in Streifen angebaut, um die Populationsdichte der Nema­toden an jedem der Standorte zu variieren. Signifikante Unterschiede in der Populationsdichte wurden dabei an sechs der 13 Standorte erzielt. Die anfällige Zuckerrübensorte hatte in allen Versuchen höhere Vermehrungsraten als die resistente, generell nahm die Vermehrungsrate mit steigender Ausgangsdichte der Nematoden (Pi) ab. Mit steigendem Pi-Wert ging der bereinigte Zuckerertrag beider Sorten zurück. Diese Beziehung wurde allerdings nicht an allen Standorten bestätigt. Die Qualität der Rüben wurde nicht durch den Pi-Wert beeinflusst. Insgesamt erscheint die vorgestellte Methodik als zu aufwendig und nicht ausreichend verlässlich für umfangreiche Feldversuchsserien.

Preview

Cite

Citation style:

Kenter, Christine / Lukashyk, Pavel / Daub, Matthias / et al: Population dynamics of Heterodera schachtii Schm. and yield response of susceptible and resistant sugar beet (Beta vulgaris L.) after cultivation of susceptible and resistant oilseed radish (Raphanus sativus L.). 2014.

Rights

Use and reproduction:

Export