Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs - Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts zeichnet sechs Abschlussarbeiten aus : Presseinformation des Friedrich-Loeffler-Instituts 03/2013

Friedrich-Loeffler-Institut GND (edt.)

Insel Riems, 04. Juni 2013. Heute vergab der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts e. V. während seiner Mitgliederversammlung auf der Insel Riems die diesjährigen Förderpreise für herausragende Abschlussarbeiten. „Die Nachwuchswissenschaftler aus sechs Fachinstituten des Friedrich-Loeffler-Instituts überzeugten uns mit ihren ausgezeichneten Arbeiten, die sie auch auf internationaler Ebene erfolgreich publizieren konnten.“, sagte Dr. Gerfried Zeller, 1. Vorsitzender des Fördervereins. Die Themen der prämierten Arbeiten reichen von der Diagnostik und Bekämpfung von Tierseuchen und Zoonosen bis zu Fragen der Fütterung. Die Preise sind mit jeweils 500 Euro dotiert. Die Preisträger und die Titel ihrer Arbeiten: Dr. Claudia Gabriel, Institut für Virusdiagnostik, für „Klassische und Afrikanische Schweinepest in Hausschweinen und Europäischen Wildschweinen: Optimierung von Kontrollstrategien und Labordiagnostik” Dr. Daland C. Herrmann, Institut für Epidemiologie, für „Molekulare Typisierung von Toxoplasma gondii-Isolaten bei Katzen und Menschen aus Deutschland“ Anne-Kathrin Schink, PhD, Institut für Nutztiergenetik, für „Untersuchungen zu Vorkommen, Verbreitung und Organisation von Genen für β-Laktamasen mit erweitertem Wirkungsspektrum und transferablen (Fluor)Chinolon-Resistenzgenen bei Enterobacteriaceae aus definierten Krankheitsprozessen von Kleintieren und Nutztieren” Dr. Mathias Schlegel, Institut für Neue und Neuartige Tierseuchenerreger für „Wirtsspektrum und Spillover-Infektionen von Nagetier- und Insektenfresser-assoziierten Hantaviren“ Dr. Dirk von Soosten, Institut für Tierernährung, für „Untersuchungen zum Einfluss von konjugierten Linolsäuren auf Leistungsparameter, Körperzusammensetzung, Körpermassemobilisierung, Energieverwertung und Fettsäurezusammensetzung verschiedener Gewebe bei frühlaktierenden Milchkühen” Dr. Annette Vogel, Institut für Immunologie, für „Vergleichende Untersuchungen zur Pathogenese der H1N1v- und H5N1-Influenzavirusinfektionen in Mäusen” Seit dem letzten Jahr vergibt der Förderverein des FLI jährlich Förderpreise für herausragende Diplom- und Masterarbeiten, PhD-Arbeiten oder Dissertationen, die neben einer sehr guten Bewertung auch zu mindestens einer Publikation in einer international angesehen Fachzeitschrift geführt haben. Damit unterstützt der Verein die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am FLI. Die Leiter der betreuenden Fachinstitute des FLI nominieren die Kandidatinnen und Kandidaten, das Präsidium des Fördervereins wählt daraus die Preisträger. Die Preisverleihung erfolgt jeweils im Rahmen der traditionell im Juni stattfindenden Mitgliederversammlung des Fördervereins. Weitere Informationen zum Förderverein stehen auf der Internetseite des FLI (www.fli.bund.de) unter dem Punkt „Über das FLI“ zur Verfügung.

Cite

Citation style:

Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs - Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts zeichnet sechs Abschlussarbeiten aus. Presseinformation des Friedrich-Loeffler-Instituts 03/2013. 2013.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export