Rückgang des Graslands schränkt Lebensraum für Agrarvögel zunehmend ein

Hoffmann, Jörg GND; Wiegand, Ina; Berger, Gert

Vor dem Hintergrund der EU-Biodiversitätsziele 2020 und gegenwärtig bestehenden Nutzungsänderungen auf vielen Agrarflächen wurden die für Vogelarten relevanten Graslandflächen in Deutschland bilanziert. Dieses erfolgte auf der Grundlage ökologischer Merkmale der Vegetationsstrukturen, nicht der üblichen juristischen Kategorien für Grünland. Die Bilanz ergab von 2007 bis 2010 einen Graslandflächenverlust von 11 % in nur drei Jahren in Deutschland. Am Beispiel der für Agrarland relevanten Bioindikatoren, den Agrarvögeln, wurden Graslandflächenansprüche ausgewählter Indikator­vogelarten ermittelt. Diese basieren auf umfangreichen Feld­kartierungen und anschließenden Habitatmatrixanalysen. Am Beispiel des Braunkehlchens und weiterer Vogelarten wurden die Graslandflächenanteile in ihren Revieren analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass es sich bei den gegenwärtig genutzten Vogelarten des Indikators „Artenvielfalt und Landschaftsqualität“ für das Agrarland überwiegend um anspruchsvolle Graslandarten handelt. Der aktuelle Graslandrückgang verursacht eine erhebliche Lebensraumreduktion für diese Vogelarten. Das betrifft in besonderem Maße Ackerbaugebiete, da dort bestehende Graslandmosaike, vor allem auf Stilllegungs­flächen, größtenteils verschwunden sind. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse werden Vorschläge mit dem Ziel der Erhaltung der Biodiversität in den Agrargebieten unterbreitet.

Against the background of the EU 2020 biodiversity targets and the ongoing changes of agricultural land use the study analysed and balanced the overall grassland area in Germany relevant for bird species. The definition of “grassland” refers to ecological characteristics of the vegetation structure and not to the usual legal definition for “Grünland”. It turned out that within just three years (2007 to 2010) the grassland area decreased by 11 %. Using the examples of the whinchat and other indicator bird species of the agricultural landscape the proportions of grassland within the territories were quantified. The analysis bases on extensive field mapping and subsequent habitat matrix analyses. According to the results most of the bird species currently making up the indicator “biodiversity and landscape quality” of agricultural landscape require grassland sites within their habitats. It also became clear that the current decline in grassland habitat is causing a significant reduction of these species. This applies particularly to arable regions since the former existing grassland mosaics, especially on fallow fields are disappearing or have already disappeared. Based on these results the study provides suggestions how to conserve biodiversity in agricultural landscapes.

Cite

Citation style:

Hoffmann, Jörg / Wiegand, Ina / Berger, Gert: Rückgang des Graslands schränkt Lebensraum für Agrarvögel zunehmend ein. 2012.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export