Comparative climate chamber investigation of the effects of different temperature profiles on the development, feeding, weight and fat body content of Coccinella septempunctata and Harmonia axyridis

Krengel, Sandra GND; Freier, Bernd GND; Brandsch, Corinna; Stangl, Gabriele

Im Rahmen einer Reihe von Untersuchungen zum Einfluss erhöhter Temperaturen auf verschiedene ökologische Parameter von Coccinella septempunctata L. und Harmonia axyridis (Pallas) und ihr Potential zur natürlichen Regulation von Getreideblattläusen erfolgte im Jahr 2010 ein Experiment in drei Klimakammern mit den exakt definierten Tagestemperaturverläufen T0 (normal Ø: 17,8 °C, Max.: 21,8 °C, Min.: 13,4 °C), T3 (erhöht Ø: 20,8 °C, Max.: 25,5 °C, Min.: 15,7 °C) und T6 (stark erhöht Ø: 23,8 °C, Max.: 29,5 °C, Min.: 17,9 °C). Das normale Temperaturregime entspricht dabei den derzeitigen Tagestemperaturverläufen Ende Juni / Anfang Juli (maximaler Blattlausbefall in Winterweizen), das erhöhte Temperaturregime den Prognosen einer Erwärmung um 3 K und das stark erhöhte einer Erhöhung um 6 K. Larven der beiden Coccinellidenarten wurden nach dem Schlupf einzeln in Versuchsgefäßen angesetzt und bis zum 10. Tag nach dem Schlupf der Imagines in den Temperaturvarianten T0, T3 oder T6 ausgesetzt und ad libitum mit Sitobion avenae (F.) versorgt. Hinsichtlich der Entwicklungsdauer ergaben sich kaum Unterschiede zwischen den beiden Arten innerhalb der jeweiligen Tagestemperaturverläufe, auch männliche und weibliche Tiere zeigten keine signifikanten Unterschiede. Bezüglich der Gewichte der 10 Tage alten Imagines bestätigten sich die Ergebnisse vorheriger Untersuchungen. C. septempunctata wies die signifikant höchsten Imaginalgewichte unter erhöhten und H. axyridis unter normalen Temperaturbedingungen auf. Die Männchen beider Arten zeigten stets signifikant geringere Gewichte als die Weibchen. Die Erhöhung der Temperturen führte bei beiden Arten zu einem signifikanten Anstieg der Fraßleistungen, wobei C. septempunctata in T3 und T6 signifikant höhere tägliche Fraßmengen aufwies als H. axyridis. Besonders interessante Unterschiede zwischen den Coccinellidenarten ergaben sich auch im Fettkörpergehalt der Imagines. In allen Temperaturstufen erreichte C. septempunctata höhere Fettkörpergehalte als H. axyridis (signifikant in T3 und T6), zudem stieg der Fettkörpergehalt der Art C. septempunctata mit steigender Temperatur. H. axyridis hingegen zeigte einen leichten, wenn auch nicht signifikanten Abfall des Fettkörpergehaltes.

Cite

Citation style:

Krengel, Sandra / Freier, Bernd / Brandsch, Corinna / et al: Comparative climate chamber investigation of the effects of different temperature profiles on the development, feeding, weight and fat body content of Coccinella septempunctata and Harmonia axyridis. 2012.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export