Verhalten sowie Prävalenz und Schweregrad von Pododermatitis bei auf unterschiedlichen Einstreuarten gehaltenen Broilern

Berk, Jutta GND

In zwei Versuchsdurchgängen mit männlichen Broilern (Ross 308) wurde der Einfluss von 5 verschiedenen Einstreuarten (Häckselstroh, Hobelspäne, Dinkelspelzen, Pelletinos, Hygiene-Holz-Späne) auf das Tierverhalten (Aktivität, Ruhen, Fressen, Trinken, Staubbaden), die Entwicklung von Pododermatitis und die Tierleistungen untersucht. Die Tiere wurden 35 Tage unter praxisüblichen Bedingungen (Fütterung, Lichtprogramm) gehalten. Läsionen an den Fußballen konnten bereits zum ersten Beurteilungszeitpunkt am 7. Lebenstag beobachtet werden. Im Mittel beider Durchgänge wiesen die Broiler auf Häckselstroh den schlechtesten Score (1,91) am Versuchsende auf. Tiere auf Pelletinos (0,94) gefolgt von Hygiene Holz-Spänen (1,24) und Hobelspänen (1,63) hatten signifikant (p < 0,0001) geringere Läsionen. Die Gruppen auf Dinkelspelzen (1,76) unterschieden sich nicht zu denen auf Häckselstroh und Hobelspänen. Im zweiten Versuchsdurchgang waren die durchschnittlichen Lebendmassen signifikant höher und der Futteraufwand niedriger. Die Verluste unterschieden sich nicht signifikant. Die alternativen Einstreuarten Pelletinos und HygieneHolz-Späne erhöhten die Tieraktivität. In beiden Durchgängen erzielten die auf Pelletinos gehaltenen Gruppen die besten Fußballen und die höchsten Lebendmassen am Versuchsende. Die Untersuchung zeigte, dass das Tierverhalten, die Leistungen sowie die Prävalenz und der Schweregrad von Pododermatitis durch die Einstreuart beeinflusst werden kann. Das in der Praxis am häufigsten eingesetzte Häckselstroh erwies sich in dieser Studie als die am wenigsten geeignete Variante. Im Vergleich zu den alternativen Einstreuarten Pelletinos und HygieneHolz-Spänen führte sie zu einer Reduktion der Tieraktivität bei gleichzeitiger Verschlechterung der Fußballen.

Cite

Citation style:

Berk, Jutta: Verhalten sowie Prävalenz und Schweregrad von Pododermatitis bei auf unterschiedlichen Einstreuarten gehaltenen Broilern. 2008.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export