Der EHEC O104:H4 Ausbruch 2011 in Deutschland - Lektion gelernt

Rissland, J.; Kielstein, J.T.; Stark, K.; Wichmann-Schauer, H.; Stümpel, F.; Pulz, M.

Der EHEC O104:H4 Ausbruch 2011 hat verschiedene Aspekte deutlich gemacht, die für die Erkennung und Bekämpfung solcher Krisen bedeutsam sind. Lebensmittelbedingte Ausbrüche können aufgrund der damit potentiell verbundenen Dynamik eine außergewöhnlich hohe und ggf. auch überfordernde Belastung des medizinischen Versorgungssystems auslösen. Eventuelle Schwierigkeiten in der mikrobiologischen Diagnostik bei neuen oder deutlich veränderten Erregern verzögern die Ausbruchserkennung und führen somit zu einer verspäteten Einleitung von Maßnahmen. Neben einer frühzeitigen Übermittlung von Informationen zwischen den Versorgungseinrichtungen und dem örtlichen Gesundheitsamt, bei der ein komplett elektronischer Meldeweg hilfreich sein kann und zusätzliche Sentinel- oder Surveillance-Systeme (z. B. in Notaufnahmen in Krankenhäusern) die Routineüberwachung ergänzen können, liegt der Schlüssel für eine effektive Eindämmung solcher Krisensituationen in einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Gesundheits- und Lebensmittelüberwachungsbehörden vor Ort. Landes- und Bundeseinrichtungen können neben der entsprechenden Labordiagnostik weitere wichtige Hilfestellungen bei der epidemiologischen Analyse und Lebensmittelrückverfolgung geben. Erfolgreiche Krisenkommunikation schließlich beruht darauf, dass in der akuten Phase einer Krise nur „mit einer Stimme“ gesprochen werden sollte (heißt aber nicht zwangsläufig: nur eine Person). Unverzügliche, transparente, sachgerechte und wahrheitsgetreue (Medien-) Berichterstattung und Information der Bevölkerung über Ursachen, Auswirkungen und (Gegen-) Maßnahmen einer Krise sind die besten Mittel, um das Vertrauen der Bevölkerung zu erhalten und den sonst unvermeidlichen Spekulationen entgegenzuwirken

Files

Cite

Citation style:

Rissland, J. / Kielstein, J.T. / Stark, K. / et al: Der EHEC O104:H4 Ausbruch 2011 in Deutschland - Lektion gelernt. 2013.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export