Einfluss einer Staffelung der Protein-Energie-Konzentration im Futter auf das Wachstum von Stubenküken unterschiedlicher genetischer Herkunft

Halle, Ingrid GND; Kluth, H.; Dänicke, Sven GND

The effects of a graded dietary protein and energy concentration were investigated on the growth performance of laying-type cockerels of different strains. A total of 378 male one-day chickens of Lohmann Tradition origin and 378 male one-day chickens of Lohmann Brown origin were allocated to 9 dietary treatments with 7 pens per group and 12 birds each for 49 days. A total of 9 treatment groups resulted from trifold crude protein (180/200/215 g/kg) and trifold energy (11/12/12.5 MJ AMEN/kg) grading inthe diet. One N-balance trial with cockerels at the age of 3weeks was carried out parallel to the growing trial. The daily weight gain of cockerels was improved at all protein and energy levels at 7 weeks of age. The highestbody weight gain of 825-846 g and 824-830 g, respectively were achieved with cockerels of the origin Lohmann Tradition and Lohmann Brown by feeding a diet with 215 gcrude protein and 11-12 MJ AMEN per kg feed. The feed-to-gain ratio of cockerels of origin Lohmann Tradition was significantly improved compared to cockerels of origin Lohmann Brown. The growth data were adapted on the basis of the Gompertz function. Maximum daily weight gain was reached by the laying-type cockerels at 49-67 days of age. Slaughter of cockerels at the age of 49 days resulted in carcass yield of 60-63%, breast meat yield of7-8% and yield of 2 legs of 20%. The highest N-balance was measured in cockerels of groups with 200 g crude protein and 12 MJ AMEN per kg diet. The highest PPW (63.1) was calculated by groups with 180 g crude protein and 12.5 MJ AMEN per kg diet. It is concluded that intensive rearing of cocks of layer breeds Lohmann Tradition and Lohmann Brown may only result in a body weight of 800 g at the age of 49 days if the crude protein concentration in the diet is at least 21.5%. With diets containing 21.5% crude protein and 12.5 MJ AMEN/kg a feed conversion ratio of 2.02 kg/kg may be achieved.

Das Ziel der Untersuchung bestand darin den Einfluss einer gestaffelten Protein-Energie-Konzentration im Futter auf das Wachstum von männlichen Legehybriden verschiedener Herkunft zu untersuchen. In einem Mast-versuch über 49 Tage wurden 378 männliche Eintagsküken der Herkunft Lohmann Brown und 378 Tiere der Herkunft Lohmann Tradition in 9 Gruppen mit jeweils 7 Abteilen a 12 Tieren aufgeteilt. 9 Versuchsgruppen ergaben sich aus einer dreifachen Rohprotein (180/200/215 g/kg)- und dreifachen Energiestaffelung (11/12/12,5 MJ AMEN/kg) im Futter. Parallel zum Wachstumsversuch wurde ein N-Bilanzversuch an Stubenküken im Alter von 3 Wochen durchgeführt. Die Lebendmassezunahmen der Stubenküken wurden in jedem Alters-abschnitt der 7 Wochen Mast sowohl von dem Rohprotein- als auch dem Energiegehalt im Futter statistisch gesichert beeinflusst. Die höchsten Zunahmen von 825–846 g bzw. 824–830 g erreichten die Hähnchen der Herkunft Lohmann Tradition bzw. Lohmann Brown bei Fütterung einer Ration mit 215 g Rohprotein und 11–12 MJ AMEN pro kg Futter. Die Stubenküken der Herkunft Lohmann Tradition verwerteten das aufgenommene Futter statistisch gesichert besser (2,35/2,19 kg/kg) als die Lohmann Brown Tiere (2,38/2,21 kg/kg). Aus den errechneten Parametern der Gompertz-Wachstumsfunktion resultierte, dass der Zeitpunkt des maximalen täglichen Zuwachses (tmax) der Stubenküken zwischen 49 und 67 Tagen lag. Die Ausschlachtung der Stubenküken am 49. Lebenstag ergab einen Schlachtkörperanteil von 60–63%, Brustmuskelanteil von 7–8% und Schenkelanteil von 20%. Der höchste N-Ansatz wurde für die Stubenküken der Gruppen mit 200 g Rohprotein und 12,0 MJ AMEN sowie 215 g Rohprotein und 12,0 sowie 12,5 MJ AMEN realisiert. Die Stubenküken der Futtergruppe 180 g Rohprotein/12,5 MJ AMEN erreichten den höchsten PPW von 63,1. Aus den Ergebnissen ist zu schlussfolgern, dass durch Aufzucht und intensive Mast von männlichen Legehybriden der Herkunft Lohmann Tradition und Lohmann Brown bis zu einem Alter von 7 Wochen nur dann eine Lebendmasse von 800 g erreicht werden kann, wenn die Konzentration an Rohprotein 21,5% beträgt. Unter diesen Bedingungen und der zusätzlichen Voraussetzung einer Energie-konzentration von 12,5 MJ AMEN pro kg Futter ist ein günstiger Futteraufwand von etwa 2,02 kg/kg zu realisieren.

Preview

Cite

Citation style:

Halle, Ingrid / Kluth, H. / Dänicke, Sven: Einfluss einer Staffelung der Protein-Energie-Konzentration im Futter auf das Wachstum von Stubenküken unterschiedlicher genetischer Herkunft. 2012.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export