Drei Jahre Blauzungenkrankheit Serotyp 8 in Deutschland – ein Überblick

Gethmann, Jörn GND; Hoffmann, Bernd GND; Probst, Carolina GND; Beer, Martin GND; Conraths, Franz Josef GND; Mettenleiter, Thomas C. GND

Bluetongue (BT) is a non-contagious, arthropod-borne disease of ruminants and camelids caused by bluetongue virus (BTV). The BT virus is transmitted by Culicoides spp. biting midges. Blue tongue was identified in Germany for the first time on 21st August 2006. The infection was caused by BTV serotype 8 (BTV-8). By the end of 2006, the Federal States North-Rhine Westphalia. Rhineland-Palatinate, Lower Saxony and Hesse had officially notified a total of 892 BT cases/outbreaks. In 2007, the disease reoccurred and spread through large parts of the country. Between May 2007 and April 2008 a total of 22,648 cases/outbreaks were reported system (Tierseuchennachrichtensystem TSN). The animal health insurances paid compensation for a total of 10,240 cattle and 33,233 sheep that succumbed to BT. In view of the epidemiological situation in Western and Central Europe, in Winter 2007/2008 the Member States decided to implement a mass vaccination program against BTV-8. In Germany, vaccination was compulsory for cattle, sheep and goats. Subsequently, a reduction in reported cases Was detected. i.e. in the season 2008/2009 only 3,235 and since May 2009 only seven outbreaks were reported. In 2010 the compulsory vaccination on will presumably be suspended and the vaccination against BTW-8 will occur on a voluntary basis

Die Blauzungenkrankheit ist eine nicht ansteckende Infektionskrankheit von Wiederkäuern und Kameliden, welche durch das Bluetongue-Virus (BTV) verursacht wird. Das Virus wird von blutsaugenden Gnitzen (Culicoides spp.) übertragen. Am 21. August 2006 wurde erstmals ein Fall von Blauzungenkrankheit in Deutschland festgestellt. Dabei handelte es sich um eine Infektion mit dem Serotyp 8 (BTV-8). Bis Ende des Jahres wurden von den Ländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Hessen ca. 892 Ausbrüche bzw. Fälle amtlich gemeldet. Im Jahr 2007 trat die Blauzungenkrankheit erneut auf und breitete sich bis Ende des Jahres über weite Teile Deutschlands aus. Von Mai 2007 bis April 2008 wurden 22.648 Fälle/Ausbrüche im Tierseuchennachrichtensystem (TSN) gemeldet. Die Tierseuchenkassen zahlten in diesem Zeitraum Entschädigungen für 10.240 Rinder und 33.233 Schafe, die an der Blauzungenkrankheit gestorben waren. Aufgrund der hohen Verluste, die das BTV-8-Geschehen in West- und Mitteleuropa verursachte, einigten sich die EU-Mitgliedsstaaten darauf, ein flächendeckendes Impfprogramm gegen BTV-8 umzusetzen. In Deutschland, wo in den Jahren 2008 und 2009 eine Impfpflicht für Rinder, Schafe und Ziegen bestand, führte dies zu einem Rückgang auf 3.235 Fälle/Ausbrüche in der Saison 2008/2009 und seit Mai 2009 auf bisher 7 Ausbrüche. Im Jahr 2010 wird die Impfpflicht voraussichtlich aufgehoben.

Files

Cite

Citation style:

Gethmann, Jörn / Hoffmann, Bernd / Probst, Carolina / et al: Drei Jahre Blauzungenkrankheit Serotyp 8 in Deutschland – ein Überblick. 2010.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export