Recent Developments in Immunoprophylaxis, Diagnosis and Epizootiology of Bluetongue Virus in Germany

Eschbaumer, Michael GND

Mitte 2008 wurde die verpflichtende Impfung gegen BTV-8 in Deutschland eingeführt. Die hohe Wirksamkeit der verwendeten Impfstoffe konnte gezeigt werden. Nach Anwendung der Vakzine hielt der Impfschutz mindestens ein Jahr an, sogar bei Schafen die nur eine Impfdosis erhalten hatten. Es erscheint unwahrscheinlich, dass sich eine Impfung mit inaktivierten BTV-8-Impfstoffen störend auf die Routinediagnostik mittels Real-time RT-PCR auswirkt. Zur Vorbereitung weiterer Impfstoffversuche wurde BTV-8 aus Zellkultur mit einem nur in Wiederkäuern passagierten Isolat verglichen. Bei Schafen konnte kein Unterschied im Infektionsverlauf festgestellt werden. Außerdem konnte mit beiden Isolaten eine tödliche Infektion in Mäusen ohne Interferon-α/β-Rezeptor hervorgerufen werden, was den Nutzwert des Knock-out-Mausmodells für die BTV-Forschung bestätigt. Nach der Einschleppung von BTV-6 nach Niedersachsen im Jahr 2008 wurde ein umfassende Feldstudie durchgeführt. Dabei wurde nur eine sehr niedrige Prävalenz festgestellt und das Virus breitete sich 2009 nicht weiter aus. Die Ergebnisse weitergehender Untersuchungen lassen vermuten, dass die Verbreitung des als Impfstamm identifizierten Virus durch die hohe Durchseuchung mit BTV-8 in der Region verhindert wurde. Diese und andere Verfahren für die hochsensitive Erkennung von BTV-1, -6 und -8 entwickelt und erfolgreich getestet worden waren. Die Verfahren wurden an die regionalen Untersuchungsämter gegeben und können in der Routinediagnostik eingesetzt werden. Diese Arbeit fasst wichtige aktuelle Beiträge zur BTV-Forschung zusammen. Die Impfstoffversuche bestätigen umfassend die Entscheidung, inaktivierte Impfstoffe für die EU-Kampagne einzusetzen. Die Untersuchungen zu Challengemodellen und Virulenz von BTV lieferten wertvolle Daten für zukünftige Versuche. Die Auswirkungen der Einschleppung von BTV-6 nach Deutschland wurden ausführlich untersucht, und die neu entwickelten Real-time RT-PCR-Verfahren erweiterten die diagnostischen Möglichkeiten für BTV in Europa erheblich.

Compulsory vaccination with inactivated vaccines against BTV-8 had been introduced in Germany in mid-2008. The used vaccines were shown to be very efficacious, and immunity was found to persist for at least one year, even in sheep that had been given only one dose of vaccine. It is considered unlikely that vaccination with inactivated BTV-8 vaccines interferes with routine diagnostics by real-time RT-PCR. In preparation of future challenge experiments, culture-grown BTV-8 and virus passaged only in ruminants were compared. There was no pronounced difference in the induction and progression of viremia in sheep. Both inocula were also shown to fatally infect interferon-α/β receptor-deficient mice, confirming the utility value of the knock-out mouse model for BTV research. After the introduction of BTV-6 to northwestern Germany in 2008, an extensive field survey was carried out. The prevalence of BTV-6 in Lower Saxony was found to be very low, and it did not spread any further in 2009. The virus was shown to be derived from a modified-live vaccine strain. Based on experimental findings, its failure to spread is probably attributable to the previous BTV-8 epizootic in the region. This and other studies were only made possible by the development and validation of serotype-specific real-time RT-PCR assays for the highly sensitive detection of BTV-1, -6 and -8. They have been transferred to regional veterinary laboratories and can be used in routine diagnostics. This work reproduces major recent contributions to BTV research. Experimental findings fully supported the decision to use inactivated vaccines for the EU campaign. Studies of BTV virulence and challenge models provided vital data for future experiments. The implications of the introduction of BTV-6 into Germany were evaluated in detail, and the newly developed real-time RT-PCR assays considerably extended the possibilities of BTV diagnostics in the European context.

Cite

Citation style:

Eschbaumer, Michael: Recent Developments in Immunoprophylaxis, Diagnosis and Epizootiology of Bluetongue Virus in Germany. Ludwig-Maximilians-Universität München, Tierärztliche Fakultät 2010.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export