Einfluss der Einstreufeuchte im Futter- und Tränkebereich auf die Fußballengesundheit von Mastputen in der Aufzuchtphase

Schumacher, C.; Krautwald-Junghanns, M.-E.; Hübel, J.; Bergmann, S.; Mädl, N.; Erhard, M.H.; Berk, Jutta GND; Pees, M.; Truyen, U.; Bartels, Thomas GND

Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde der Einfluss von erhöhter Substratfeuchte im Futter- und Tränkebereich auf die Fußballengesundheit von Puten in der Aufzuchtphase untersucht. Dafür wurden 154 Puten (77 Hähne, 77 Hennen) der Herkunft British United Turkeys (B.U.T.) 6 als Eintagsküken eingestallt und über einen Zeitraum von jeweils 29 Tagen auf Weichholzspänen definierter Feuchtigkeit gehalten. Die Küken wurden nach Geschlechtern getrennt auf je zwei Versuchsgruppen und eine Kontrollgruppe verteilt. In den Versuchsgruppen wurden die Tiere im Bereich der Futter- und Tränkeeinrichtungen ("Konsumzone") Substratfeuchten (SF) von jeweils 30 % bzw. 50 % ausgesetzt. Den Tieren stand außerdem ein trocken gehaltener Bereich ("Ruhe- und Komfortzone", SF ca. 10 %) zur Verfügung, der nach Belieben aufgesucht werden konnte. Die Tiere in den Kontrollgruppen wurden ausschließlich auf trockener Einstreu (SF 10 %) gehalten. Die Beurteilung der Fußballen erfolgte nach den Einteilungskriterien von Mayne et. al. (2007a). Bei geschlechtsübergreifenden Vergleichen am Ende der Versuchslaufzeit konnte nachgewiesen werden, dass die Versuchsgruppen sich gegenüber der Kontrollgruppe hinsichtlich des Ausprägungsgrades von Fußballenveränderungen signifikant unterschieden. Zwischen den einzelnen Versuchsgruppen konnte jedoch kein signifikanter Unterschied festgestellt werden. Am Ende des Versuchs zeigten sich auch keine signifikanten geschlechtsspezifischen Unterschiede hinsichtlich des Ausprägungsgrades von Fußballenveränderungen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass bereits Teilbereiche der Stallfläche mit erhöhter Substratfeuchte ausreichen, um bei Putenküken höhere Prävalenzen und Ausprägungsgrade von Fußballenveränderungen zu provozieren.

The present study demonstrates the influence of increased litter moisture (LM) around drinkers and feeders on the foot pad health status of fattening turkeys during the rearing period. Therefore 154 day-old British United Turkeys (B.U.T.) 6 turkey poults (77 males, 77 females) were kept on softwood shavings with different moisture contents for a time period of 29 days. Separated by gender the poults were randomly allotted to two test groups and one control group. Birds in test groups were kept on defined litter moisture contents of 30 % or 50 % around drinkers and feeders. Additionally, birds of each group had access to an area which was maintained as dry as possible (LM around 10 %). Birds in control groups were completely kept on dry litter (LM 10 %). Foot pads of all birds were examined according to the external scoring system of Mayne et al. (2007a). Cross-sex comparisons showed a significant difference of prevalence and severity of foot pad dermatitis between turkeys of the test groups and those of the control groups. At the end of this experiment female turkeys had no higher severity of foot pad dermatitis than male turkeys. Thus, the present results indicate that already areas of wet litter within a dry stable may lead to an increase of the prevalence and severity of foot pad dermatitis during the early rearing period.

Files

Cite

Citation style:

Schumacher, C. / Krautwald-Junghanns, M.-E. / Hübel, J. / et al: Einfluss der Einstreufeuchte im Futter- und Tränkebereich auf die Fußballengesundheit von Mastputen in der Aufzuchtphase. 2012.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export